Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik DAX schließt turbulente Woche versöhnlich ab - Euro stärker

DAX schließt turbulente Woche versöhnlich ab - Euro stärker

Archivmeldung vom 07.05.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.05.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
DAX (Deutscher Aktienindex) & Börse (Symbolbild)
DAX (Deutscher Aktienindex) & Börse (Symbolbild)

Bild: Tim Reckmann / pixelio.de

Zum Wochenausklang hat der DAX mit einem Plus geschlossen und sämtliche Kurskapriolen zu Beginn der Woche ausgebügelt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.399,65 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,34 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss und ein Wochengewinn von 1,7 Prozent.

Gestützt wurde der deutsche Leitindex dabei auch von den US-Börsen, die nach überraschend schlechten Arbeitsmarktdaten freundlich geöffnet haben. Anlegern wurde zunächst ein Teil ihrer Zinserhöhungssorgen genommen, als bekannt wurde, dass auf dem US-Arbeitsmarkt im April weit weniger neue Stellen geschaffen wurden als erwartet.

Die europäische Gemeinschaftswährung reagierte sofort und tendierte am Freitagnachmittag deutlich stärker. Ein Euro kostete 1,2147 US-Dollar (+0,7 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8232 Euro zu haben.

Der Ölpreis sank unterdessen leicht: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Freitagnachmittag gegen 17 Uhr deutscher Zeit 68,03 US-Dollar, das waren 6 Cent oder 0,09 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte keks in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige