Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Gysi verhinderte Panne bei Abstimmung zu BRD-Beitritt

Gysi verhinderte Panne bei Abstimmung zu BRD-Beitritt

Archivmeldung vom 05.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Gregor Gysi auf dem SED-Sonder­parteitag vom 9. Dezember 1989, Archivbild
Gregor Gysi auf dem SED-Sonder­parteitag vom 9. Dezember 1989, Archivbild

Foto: Bundesarchiv, Bild 183-1989-1209-006 / Mittelstädt, Rainer / CC-BY-SA 3.0
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Gregor Gysi hat im Jahr 1990 eine Panne verhindert, als die DDR-Volkskammer über den Beitritt zur Bundesrepublik Deutschland abstimmte. "Denkwürdig wird wohl vor allem jene Sitzung bleiben, in der die Volkskammer nach Mitternacht missverständlich zunächst nur ihren Beitritt nicht den der DDR zur Bundesrepublik zum 3. Oktober 1990 beschloss", sagte Gysi, damals Vorsitzender der PDS-Fraktion, dem Nachrichtenportal Watson.

Gysi weiter: "Dieser Fehler im Beschlusstext wurde nach meinem Hinweis kurzerhand vom Parlamentsvizepräsidenten Reinhard Höppner handschriftlich getilgt." Eine Mehrheit der Volkskammer-Abgeordneten stimmte damals für den "Beitritt der DDR zum Geltungsbereich des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland zum 3. Oktober 1990". Gysi weiter: "Die Debatten in der letzten DDR-Volkskammer waren lebendig, oftmals sehr lang und durchaus auch davon geprägt, dass nur wenige Politprofis im Parlament saßen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte preist in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige