Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Jost: ‚Schleudersachse'-Preis an Regierung für Asyl-Ausgabenverschwendung

Jost: ‚Schleudersachse'-Preis an Regierung für Asyl-Ausgabenverschwendung

Archivmeldung vom 30.10.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.10.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Martina Jost (2019)
Martina Jost (2019)

Bild: AfD Deutschland

Der Negativpreis „Schleudersachse“ für Steuergeldverschwendung ging dieses Jahr erstmals an den Freistaat Sachsen. Die CDU-geführte Landesregierung hatte für 7,8 Millionen Euro in Dresden ein Containerdorf für Asylbewerber aufgebaut, das jahrelang leer stand. Die AfD-Fraktion deckte diesen Skandal auf (Drs. 6/16501).

Martina Jost, Dresdner Mitglied im AfD-Fraktionsvorstand, erklärt: „Der Schleudersachse zeigt erneut, wie wichtig unsere parlamentarische Arbeit ist. Nur wenn wir den etablierten Parteien auf die Finger schauen, können größere Steuergeld-Verschwendungen für Asyl- oder sogenannte ‚Demokratieprojekte‘ aufgedeckt und zukünftig verhindert werden.“

Quelle: AfD Deutschland

Videos
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": VEEZEE mehr als nur eine YouTube Alternative
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stimme in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige