Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik CDU-Außenpolitiker Kiesewetter wirbt für UN-Migrationspakt

CDU-Außenpolitiker Kiesewetter wirbt für UN-Migrationspakt

Archivmeldung vom 24.11.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.11.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Symbolbild
Symbolbild

Bild: CAFOD Photo Library, on Flickr CC BY-SA 2.0

Der Obmann der Unions-Bundestagsfraktion im Auswärtigen Ausschuss, Roderich Kiesewetter (CDU), hat für den UN-Migrationspakt geworben. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) habe "absolut Recht, dass der Pakt uns weitere Bemühungen bei der Begrenzung und Steuerung von Migration vereinfacht", sagte Kiesewetter dem "Handelsblatt".

"Deshalb sollte nicht die Verschiebung der Unterzeichnung angestrebt werden, wie die Werte-Union vorschlägt, sondern wir müssen Schlussfolgerungen für unser nationales Handeln ziehen." Den rechten CDU-Flügel warnte er davor, die "Narrative der AfD" zu bestätigen. Gleichwohl hält Kieswetter es für "absolut notwendig, den Migrationspakt zu diskutieren, denn das wurde in der Vergangenheit durch die Bundesregierung versäumt".

Den bevorstehenden CDU-Parteitag sehe er daher als Chance, die Delegierten umfassend zu informieren und aufzuklären. Kieswetter wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Deutschland "sämtliche Selbstver pflichtungen" aus dem Pakt erfülle und somit zum Gelingen einer geordneten Migration beitragen könne. "Deshalb ist die Frage vielmehr, wie wir uns zur Fachkräftezuwanderung positionieren und zu einer besseren Ordnung von Migration – nicht Flucht – beitragen können", so der CDU-Politiker.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige