Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Erneutes Erdbeben in Afghanistan

Erneutes Erdbeben in Afghanistan

Archivmeldung vom 05.02.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.02.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Seismograph
Seismograph

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Ein erneutes Erdbeben hat Afghanistan am Samstagmorgen erschüttert. Laut Seismologen betrug die Stärke 5,7. Ob dabei Menschen zu Schaden kamen, ist noch unklar. Erst im Januar waren in dem Land am Hindukusch gut zwei Dutzend Menschen bei einem heftigen Erdbeben getötet worden. Dies schreibt das russische online Magazin „SNA News“ .

Weiter heißt es hierzu auf deren deutschen Webseite: "Das European-Mediterranean Seismological Centre (EMSC) registrierte um 04.16 Uhr UTC (05.16 Uhr MEZ) einen unterirdischen Erdstoß im Nordosten des Landes unweit der Grenze zu Tadschikistan. Das Epizentrum lag 205 Kilometer östlich von der 350.000-Einwohner-Stadt Kundus in 209 Kilometern Tiefe. Angaben über Opfer oder Schäden gab es zunächst nicht.

Strong Tremors Felt In Delhi, Noida, J&K After Earthquake In Afghanistan#earthquake #Kashmir #Afghanistan #Earth pic.twitter.com/3Oj4LdMnCc— The Bureaucrat (@TheBureaucrat20) February 5, 2022

Mitte Januar waren in Afghanistan gut zwei Dutzend Menschen bei einem heftigen Erdbeben getötet worden. Das Beben im Westen des Landes hatte laut Seismologen eine Stärke von 5,3. Medien berichteten von mindestens 26 Todesopfern in der westlichen Provinz Badghis, die von den einstürzenden Dächern ihrer Häuser verschüttet wurden. Außerdem gab es mehrere Verletzte.

In Afghanistan, wo die Indische und die Eurasische Kontinentalplatte aufeinander stoßen, kommt es häufig zu Erdbeben. Auch das benachbarte Pakistan wird oft in Mitleidenschaft gezogen: Bei einem heftigen Erdbeben im Oktober waren dort mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen. Die Behörden melden zudem mehr als 200 Verletzte. Das Erdbeben der Stärke 5,7 hatte sich in den frühen Morgenstunden im Süden Pakistans ereignet und viele Menschen im Schlaf überrascht."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zehe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige