Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Asteroid: Nasa nennt mögliches Einschlagsdatum

Asteroid: Nasa nennt mögliches Einschlagsdatum

Archivmeldung vom 28.11.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.11.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Horror-Szenario: Ein Asteroid rast auf die Erde zu. Bild: pixabay.com/MasterTux
Horror-Szenario: Ein Asteroid rast auf die Erde zu. Bild: pixabay.com/MasterTux

Nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde Nasa nähert sich ein gigantischer Asteroid mit rasanter Geschwindigkeit der Erde und könnte bereits in wenigen Jahren hier auftreffen, berichtet die britische Tageszeitung „Daily Star“.

Die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" meldet weiter: "Gegenwärtig fliegt der Asteroid mit mehr als 54.466.000 Kilometer pro Stunde durch den Weltraum und könnte laut Berechnungen der Nasa in ungefähr fünf Jahren auf der Erde einschlagen.

Der riesige Gesteinsbrocken mit der Kennung 2018 LF16, einer Länge von über 200 Metern und einer Zerstörungskraft von 50 Megatonnen TNT, wurde zuletzt am 16. Juni dieses Jahres gesichtet.

Wann der Asteroid der Erde gefährlich nahe kommen könnte, ist schwierig zu prognostizieren, da er 62 potenzielle Flugbahnen habe, so Daily Star.

Als möglichen Zeitpunkt eines Einschlags nannten Astronomen den 8. August 2023, den 3. August 2024 und den 1. August 2025.

Die Wahrscheinlichkeit eines Auftreffens soll jedoch bei 30 Millionen zu eins liegen.

Nach eigenen Angaben wird die Nasa den gewaltigen Himmelskörper auch weiterhin beobachten.

Die letzte bekannte Asteroidenexplosion 1908 über Tunguska in Sibirien gilt als der größte Asteroiden-Zwischenfall auf der Erdoberfläche bzw. im erdnahen Raum in der modernen Geschichte.

Die Explosion verursachte eine enorme Druckwelle, die mehr als 80 Millionen Bäume auf einer Fläche von 2150 Quadratkilometern vernichtete."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Anzeige:
Videos
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Termine
Kongress der vereinten Wissenschaften
66130 Saarbrücken
18.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige