Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Millionen Bäume in Sachsen-Anhalt geschädigt

Millionen Bäume in Sachsen-Anhalt geschädigt

Archivmeldung vom 25.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Vertrocknete Bäume (Symbolbild)
Vertrocknete Bäume (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Sturm, Dürre und Schädlingsbefall haben laut Waldbesitzerverband in Sachsen-Anhalt zu den größten Waldschäden "seit dem Zweiten Weltkrieg geführt". "Nach unseren Schätzungen sind sechs bis sieben Millionen Bäume im Land geschädigt", sagte Verbandschef Franz Prinz zu Salm-Salm der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung. Geschädigte Bäume im Umfang von vier Jahresernten müssten aus den Wäldern geholt werden.

In einem offenen Brief wenden sich die privaten Waldbesitzer an Sachsen-Anhalts Ministerpräsidenten Reiner Haseloff (CDU). Salm-Salm ist mit dem Krisenmanagement von Umweltministerin Claudia Dalbert (Grüne) unzufrieden. "Die Ministerin und Teile ihrer Verwaltung schauen zu, wie immer mehr Waldbestände absterben", kritisierte Salm-Salm. Konkret werden beispielsweise Transport- und Räumungsbeihilfen gefordert, um Bruchholz schnell aus dem Wald zu holen. In diesem verbreitet sich vor allem der Borkenkäfer und schädigt weiter gesunde Bäume.

In Sachsen-Anhalt gibt es rund 50 000 private Waldbesitzer. Nach Angaben von Salm-Salm besitzen viele Eigentümer nur wenige Hektar und sind mit der Beseitigung der Schäden überfordert.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (ots)

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte groll in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige