Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Diabetes: Fixe Essenszeiten mindern Risiko

Diabetes: Fixe Essenszeiten mindern Risiko

Freigeschaltet am 26.04.2019 um 07:55 durch Thorsten Schmitt
Blutzucker-Messgerät: Esszeiten einschränken.
Blutzucker-Messgerät: Esszeiten einschränken.

Bild: pixabay.com, pamula133

Menschen können ihre Blutzuckerwerte besser kontrollieren, wenn sie den Zeitraum einschränken, in dem sie essen. Diese Verbesserung setzt auch dann ein, wenn sie in dieser Zeit ihre normale Menge und Art von Essen zu sich nehmen. Dadurch kann das Risiko einer Erkrankung an Diabetes Typ 2 verringert werden. Das besagt eine Studie der University of Adelaide.

Essen von 8 bis 17 Uhr

Für die Studie haben die Forscher den Blutzucker von 15 Männern, bei denen die Gefahr von Diabetes Typ 2 besteht, über den Zeitraum von einer Woche nach jeder Mahlzeit gemessen. Dabei beschränkten die Probanden ihre Essenszeiten auf einen Zeitraum von neun Stunden pro Tag, beispielsweise von 8 Uhr bis 17 Uhr. Abgesehen davon behielten die Probanden ihr normales Essverhalten bei, sie aßen gleich viel und die gleichen Speisen wie sonst auch. Dabei stellte sich heraus, dass sich die Kontrolle über die Blutzuckerwerte verbesserte.

"Unser Ergebnis deutet darauf hin, dass wir Blutzuckerwerte nicht dadurch, was wir essen, sondern wann wir essen, kontrollieren können", meint Studienleiterin Leonie Heilbronn. Wenn Menschen ungesunde Nahrungsmittel zu den richtigen Tageszeiten zu sich nähmen, könne der Körper die Nährstoffe besser verarbeiten. Die Zeiteinschränkung beim Essen sei zwar gewöhnungsbedürftig, aber leicht durchführbar. Heilbronn zufolge ist dieser Ansatz vielversprechend, muss aber über einen längeren Zeitraum geprüft werden.

Quelle: www.pressetext.com/Georg Haas

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Gesprächskreis "impffrei gesund"
36399 Freiensteinau - OT Ober-Moos
23.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige