Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Zahl der ausländischen Ärzte in der Schweiz steigt rasant an

Zahl der ausländischen Ärzte in der Schweiz steigt rasant an

Archivmeldung vom 22.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Thommy Weiss / pixelio.de
Bild: Thommy Weiss / pixelio.de

Die Zahl der ausländischen Ärzte in der Schweiz steigt rasant an: Im Jahr 2011 besaßen gut 8.000 Humanmediziner ein ausländisches Diplom. Dies sind 26 Prozent der in der Schweiz tätigen Ärzte, wie die Ärzteverbindung FMH mitteilte.

Demnach hatten im Jahr 2003 lediglich 16 Prozent der Ärzte in der Schweiz ein ausländisches Diplom. Die Eidgenossenschaft hat nach Angaben von FMH-Präsident Jacques de Haller durch den Zuzug der ausländischen Ärzte Ausbildungskosten in Milliardenhöhe gespart. "Hätte die Schweiz die gut 8.000 ausländischen Ärzte selbst geschult, hätte dies mehr als vier Milliarden Franken gekostet", so de Haller.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte unesco in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige