Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Medizinische Labore kritisieren Corona-Tests für Urlauber

Medizinische Labore kritisieren Corona-Tests für Urlauber

Archivmeldung vom 13.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Denunzieren / Zeigefinger
Denunzieren / Zeigefinger

Bild: Petra Bork / pixelio.de

Die fachärztlichen Labore haben medizinisch nicht notwendige Coronatests für Urlauber kritisiert. "Solche anlasslosen Tests sind nicht sinnvoll, um die Pandemie besser einschätzen zu können oder um das Infektionsgeschehen beeinflussen zu können", sagte der Vorstandsvorsitzende des Interessenverbands Akkreditierte Labore in der Medizin, Michael Müller, der "Welt".

Müller weiter: "Wir wissen: Jeder negative Test, der ohne Anlass gemacht wird, ist nur eine Momentaufnahme und hat das Risiko, dass er falsch negativ sein kann, wenn der Untersuchungszeitpunkt nicht optimal gewählt wurde."

Müller warnte zugleich vor Überlastungen der Labore: "Es könnte schwierig werden, die 48-Stunden-Frist bei den Testungen immer einzuhalten, wenn wir uns vor Augen führen, wie viele Menschen in den Herbstferien traditionell verreisen", sagte er. "Wenn diese Menschen dann in großer Zahl Tests vorlegen müssen, weil sie aus Regionen kommen, die als Risikogebiet gelten, kann es schon sein, dass die regional tätigen Labore über ihre Grenzen hinaus belastet werden."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zupft in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige