Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Ernährung Möglicherweise 179.000 verdächtige Lasagne-Packungen in Deutschland

Möglicherweise 179.000 verdächtige Lasagne-Packungen in Deutschland

Archivmeldung vom 16.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gabi Schoenemann / pixelio.de
Bild: Gabi Schoenemann / pixelio.de

Die Zahl der Tiefkühl-Produkte in Deutschland, die im Verdacht stehen, nicht deklariertes Pferdefleisch zu enthalten, ist offenbar höher als gedacht. Wie die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf die Ergebnisse der Länderkontrollen und ausweislich der EU-Warnmeldung berichtet, wurden rund 179.000 Packungen verdächtige Rindfleisch-Lasagne (mit je 400 Gramm Mengenangabe) aus Frankreich und Luxemburg importiert.

Das entspricht 80 Tonnen Ware, die aus Supermärkten und Kühlhäusern zurück gerufen werden und untersucht werden muss, berichtet das Blatt. Unklar sei dabei, wie viel der Ware bereits vom Markt genommen oder an Kunden verkauft wurde.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Livestream aus Berlin vom 1.8.2020
Demo von Corona-Skeptikern in Berlin beendet
America's Frontline Doctors
America's Frontline Doctors - Das zensierteste Video auf deutsch
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ficken in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen