Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Ernährung Klöckner will Zucker in Babynahrung verbieten

Klöckner will Zucker in Babynahrung verbieten

Archivmeldung vom 12.12.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.12.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Thomas Siepmann / pixelio.de
Bild: Thomas Siepmann / pixelio.de

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) will Zucker in Babynahrung verbieten. "Ich war selber erstaunt, dass das noch möglich ist", sagte Klöckner am Dienstag in der n-tv-Sendung "Wieso Sie?". Ein Baby brauche keinen zusätzlichen Zucker. Allgemein stehe sie stärkeren Kontrollen in der Lebensmittelindustrie aber eher skeptisch gegenüber. "Ich bin nicht die Geschmacks-Nanny der Nation", sagte die CDU-Politikerin.

Die Erkenntnis müsse wichtig sein. "Da bin ich dran mit meiner Reduktions- und Innovationsstrategie, dass Zucker, Salz und Fette reduziert werden." Aber am Ende müsse man sagen, dass es was mit Erziehung zu tun habe. "Deshalb beraten wir eben auch Bildungseinrichtungen", so Klöckner. "Per Gesetz werden wir nicht bestimmen, was jemand isst oder nicht isst."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: