Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Ernährung Bäckerhandwerk: Bäcker entscheiden selbst über Salzmenge

Bäckerhandwerk: Bäcker entscheiden selbst über Salzmenge

Archivmeldung vom 19.12.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.12.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bäcker (Symbolbild)
Bäcker (Symbolbild)

Foto: Kora27
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Daniel Schneider, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks, hat deutlich gemacht, dass jeder Bäcker selbst entscheidet, ob er künftig weniger Salz verwendet. Das berichtet die "Bild-Zeitung".

Das Bäckerhandwerk habe sich im Rahmen der Nationalen Reduktionsstrategie von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) dazu verpflichtet, "Salzspitzen" im Brot zu reduzieren, das heißt, weniger Salz zu verwenden, wo bisher viel Salz drin ist. "Die Bäcker sind sehr stolz auf ihre jahrhundertealten Rezepturen, die über Generationen weitergegeben werden. Aber natürlich ist der Druck der Politik groß, künftig weniger Salz beim Backen zu verwenden", so Schneider weiter. Wie die Bundesregierung kontrollieren möchte, ob tatsächlich übermäßiger Salzgehalt reduziert wurde, müsse noch diskutiert werden.

"Klar muss sein: Es handelt sich um eine freiwillige Vereinbarung, wir können unsere Bäcker nicht verpflichten, weniger S alz zu verwenden. Das muss jeder Bäcker selbst entscheiden", so Schneider. Man versuche sie aber über Schulungen und Ausbildung für dieses Thema zu sensibilisieren und sogenannte Salzspitzen abzumildern.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: