Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Ernährung US-Instagram: Pizza und Co. für 70 Prozent Snack

US-Instagram: Pizza und Co. für 70 Prozent Snack

Archivmeldung vom 15.07.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.07.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Timo Klostermeier/pixelio.de
Bild: Timo Klostermeier/pixelio.de

Sieben von zehn US-Amerikanern sehen Pizza, Wrap und Donut als Snack für zwischendurch an und posten die in ihren Augen kleinen "Treats" auf Online-Plattformen. Das Bewusstsein über die Definition von Hauptmahlzeiten und kleinen Leckerbissen geht immer stärker verloren. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie "Snacking Motivations and Attitudes US 2015" des Marktforschungsunternehmen Mintel.

"Unsere Forschungsarbeit zeigt, dass Millennials sehr viel öfter zu einem Snack greifen, als es in älteren Generationen getan wird. Oft sollen diese Mahlzeiten auch emotionale Probleme bewältigen", erklärt Amanda Topper, Nahrungsmittelexpertin von Mintel. Ein Snack, der eigentlich eine kleine Zwischenmahlzeit, wie etwa ein Apfel oder auch mal einen Müsliriegel darstellen sollte, ist für viele amerikanische Internetuser mittlerweile sehr viel mehr.

Besonders auf Plattformen wie Instagram und Snapchat wird dies täglich deutlich: Eine Pizza am Mittag, nachmittags ein Muffin und ein schmackhafter Taco spät am Abend, werden immer häufiger unter den Fotos als bloßer "Snack" betitelt. Mittlerweile sagen 70 Prozent der erwachsenen US-Amerikaner, dass sämtliche Lebensmittel auch mal zwischendurch ein Snack sein könnten.

Über vier Snacks täglich

Besonders die jüngeren Erwachsenen snacken gerne. Ein Viertel isst täglich vier Zwischenmahlzeiten, gelegentlich auch mehr. Diese kleinen Leckereien werden neben den Hauptmahlzeiten konsumiert. Studienergebnisse zeigen, dass besonders Phasen, in denen Menschen unter Druck stehen, gerne mit Snacks gefüllt werden. Stress verursacht übrigens auch schon ein ausgefallen WiFi-Signal, das in vielen Fällen einen Langeweile-Snack zur Folge hat.

Quelle: www.pressetext.com/Sabrina Manzey

Anzeige:
Videos
Raumenergieprodukt, das im Video am Ende des Textbeitrages zu sehen ist.
Durchbruch der Freien Energie?
Bild: ExtremNews
Tyrannosaurus Pharmazeutikus R.I.P.
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: