Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Ernährung Verbraucherschützer: Keine Täuschung durch vegetarische Wurst

Verbraucherschützer: Keine Täuschung durch vegetarische Wurst

Archivmeldung vom 28.12.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.12.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Vegetarisches Currywurst-Imitat mit Pommes frites
Vegetarisches Currywurst-Imitat mit Pommes frites

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Verbraucherschützer sehen derzeit keine Gefahr, dass Verbraucher durch vegetarische Wurst- oder Fleischprodukte getäuscht werden. "In aller Regel erkennen die Menschen, dass es sich um ein vegetarisches Produkt handelt", sagte Ingmar Streese, Leiter des Geschäftsbereichs Verbraucherpolitik beim Bundesverband der Verbraucherzentralen, dem Tagesspiegel.

Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) hatte in der "Bild"-Zeitung ein Verbot für vegetarische Produkte gefordert, sie als Schnitzel oder Wurst auf den Markt zu bringen. Obwohl Streese derzeit keine große Täuschungsgefahr sieht, wünscht aber auch er sich eine Vereinheitlichung.

"Es gibt immer mehr vegetarische Milch, Käse oder Wurst", sagte Streese, "da brauchen wir eine einheitliche Kennzeichnung." Derzeit arbeitet die Lebensmittelbuch-Kommission an entsprechenden Grundsätzen.

Quelle: Der Tagesspiegel (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte grande in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige