Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Ernährung Hungrig unter Zeitdruck

Hungrig unter Zeitdruck

Archivmeldung vom 05.04.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.04.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: sigrid rossmann / pixelio.de
Bild: sigrid rossmann / pixelio.de

Lange am Herd stehen, womöglich vorher noch Gemüse schnipseln, Kartoffeln schälen oder Fleisch marinieren- für viele Männer steht solch ein Aufwand in keinem Verhältnis zum Ergebnis. Ein Drittel der männlichen Befragten (32,7 %) gab jetzt bei einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Apothekenmagazins "Diabetes Ratgeber" zu, eine langwierige Essenszubereitung sei nichts für sie. Für sie müsse es hingegen "schnell gehen" und "satt machen", alles andere sei ihnen egal.

Die meisten Frauen können darüber nur den Kopf schütteln. Allerdings räumt immerhin auch jede Sechste (15,9 %) ein, schnell satt werden zu wollen - ausgewogene Ernährung hin oder her. Jeder dritte Deutsche (28,9 %) entschuldigt seine Essgewohnheiten damit, ihm fehle einfach die Zeit für gesunde Ernährung - dabei sind es auch wieder die Männer, die es beim Essen eiliger haben als die Frauen (Männer: 34,6 %; Frauen: 23,6 %). Es wundert daher kaum, dass deutlich mehr Männer als Frauen zugeben, sie achteten bei sich "weniger" (Männer: 35,2 %; Frauen: 15,2 %) oder sogar "gar nicht" (Männer: 8,9 %; Frauen: 2,3 %) auf gesunde Ernährung.

Quelle: Wort und Bild - Diabetes Ratgeber (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte aceton in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige