Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Amazon testet offenbar In-App-Käufe

Amazon testet offenbar In-App-Käufe

Archivmeldung vom 04.04.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.04.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo von Amazon
Logo von Amazon

Der Online-Händler Amazon testet derzeitig offenbar einen neuen Service, der sogenannte In-App-Käufe ermöglichen soll. Dies berichtet Bloomberg.com unter Berufung auf eine mit den Tests betraute Person. Amazon lehnte eine Stellungnahme bisher ab.

Mit diesem Service, der angeblich bereits seit rund einem Monat getestet wird, will man es Tablet-Nutzern, vor allem den Kindle Fire-Anwendern, ermöglichen Produkte und Services innerhalb von Mobile-Apps zu kaufen. Damit würde das Unternehmen Amazon dann in Konkurrenz zu Google oder Apple, die mit ihren App-Stores große Erfolge erzielen, treten. Für die In-App-Käufe prognostiziert das Marktforschungsunternehmen IHS einen großen Boom. Bereits 2015 sollen die Erträge 5,6 Milliarden US-Dollar erreichen - 2011 waren es bereits 970 Millionen US-Dollar.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte macho in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige