Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer NDR-Rundfunkratsvorsitzende: Tagesschau-App ist nicht rechtswidrig

NDR-Rundfunkratsvorsitzende: Tagesschau-App ist nicht rechtswidrig

Archivmeldung vom 22.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Fabian Pittich
Bild: Kigoo Images / pixelio.de
Bild: Kigoo Images / pixelio.de

Die Vorsitzende des NDR-Rundfunkrates, Dagmar Gräfin Kerssenbrock, hat die Kritik von Verlegerverbänden, die Einführung der Tagesschau-App sei rechtswidrig, zurückgewiesen. "Wenn Vertreter der Verlegerverbände wider besseres Wissen behaupten, dies sei rechtswidrig, dann ist dies ganz offensichtlich interessengeleitete Stimmungsmache, der auch die EU-Kommission vor einigen Monaten in einer Anfrage von Frau Koch-Mehrin eine Absage erteilt hat", sagte Kerssenbrock am Mittwoch.

Gremien, Gutachter und Rechtsaufsicht hätten "eindeutig festgestellt, dass eine technische Anwendung wie die Tagesschau-App den gesetzlichen Vorgaben entspricht". Die Tagesschau-App trage ferner dem Gebot der Technikneutralität Rechnung und werde in Diskussionsforen im Internet "sehr positiv bewertet".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kurve in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige