Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Erotik Berlin erlaubt sexuelle Dienstleistungen schrittweise wieder

Berlin erlaubt sexuelle Dienstleistungen schrittweise wieder

Archivmeldung vom 04.08.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.08.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Deutschland im Jahre 2020: Alles lebenswerte wird verboten um als Bürokratiezombie weiterzuleben? (Symbolbild)
Deutschland im Jahre 2020: Alles lebenswerte wird verboten um als Bürokratiezombie weiterzuleben? (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Der Berliner Senat hat ein Stufenmodell zur Aufhebung des Tätigkeitsverbots für sexuelle Dienstleistungen mit Körperkontakt beschlossen. Das teilte die Senatskanzlei am Dienstag mit. Ab dem 08. August sollen demnach zunächst sexuelle Dienstleistungen ohne Geschlechtsverkehr wieder erlaubt werden.

Dienstleistungen mit Geschlechtsverkehr sollen ab dem 01. September unter strengen Auflagen wieder zulässig sein. Der Senat begründete seinen Beschluss unter anderem damit, dass die Gefahr von illegalem Arbeiten in der Erotikbranche eingedämmt werden soll. Aktuell sind in der Hauptstadt sexuelle Dienstleistungen mit Körperkontakt untersagt - Prostitutionsgewerbe sind geschlossen. In einigen Bereichen körpernaher Dienstleistungen, wie Friseurbetrieben, Tattoo-Studios, Massagesalon etc. gibt es bereits erste Lockerungen unter Berücksichtigung strenger Hygienevorschriften.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wollte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige