Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Zeitgeschichte Harper-Regierung gibt Bergung der Glocke der HMS Erebus bekannt

Harper-Regierung gibt Bergung der Glocke der HMS Erebus bekannt

Archivmeldung vom 07.11.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.11.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Die HMS Erebus war ein Kriegs- und Forschungsschiff der Royal Navy im 19. Jahrhundert.
Die HMS Erebus war ein Kriegs- und Forschungsschiff der Royal Navy im 19. Jahrhundert.

Bergung der Schiffsglocke ist krönender Abschluss der erfolgreichen Suchaktion von 2014. Ihre Exzellenz Leona Aglukkaq, Umweltministerin und Verantwortliche für Parks Canada, hat heute die geborgene Schiffsglocke des vor kurzem entdeckten Schiffs HMS Erebus der Franklin-Expedition enthüllt.

In der Tradition der Seefahrt verkörpert die Schiffsglocke symbolisch das Schiff selbst. Die Glocke der HMS Erebus wurde benutzt, um den Ablauf der Zeit an Bord des Schiffs zu markieren. Wie der Schlag einer Uhr wurde die Glocke Tag und Nacht jede halbe Stunde angeschlagen, um die Zeit sowie die Wachablösungen (Schichten) anzugeben.

Das erstaunliche Artefakt wurde bei Tauchgängen im Rahmen von archäologischen Untersuchungen durch das Unterwasser-Archäologieteam von Parks Canada gefunden. Die Glocke lag auf dem Deck neben dem verlagerten Spill (einer Art Ankerwinde), oberhalb dessen sie ursprünglich angebracht war. In der Folge wurde die Glocke einer Stabilisierung zur Erhaltung und weiteren Forschungen unterzogen.

Die Glocke ist intakt und generell in guten Zustand. Zwei eingeprägte Markierungen - beim Guss der Glocke angebracht - sind auf dem Artefakt zu erkennen: ein "breiter Pfeil" der Royal Navy, um die britische Regierung als Eigentümer zu erkennen zu geben, sowie das Datum "1845".

Ministerin Aglukkaq veröffentlichte ausserdem neue mehrstrahlige Sonarbilder, die für die Identifizierung des Wracks als HMS Erebus entscheidend waren. Die Daten zur Erstellung der hoch akkuraten 3D-Wiedergabe des Wracks, so wie es auf dem Meeresboden steht, wurden im September vom kanadischen Hydrographie-Dienst (Ministerium für Fischfang und Ozeane) gleichzeitig zur Tauchtätigkeit von Parks Canada erhoben.

Zitat der Exzellenz Leona Aglukkaq Umweltministerin und Verantwortliche für Parks Canada:

"Die Glocke der HMS Erebus bildet eine greifbare und fesselnde Verbindung mit den Franklin-Schiffen und ist ein wichtiger Teil der Geschichte der Marine und von Kanada. Die Bergung dieses wichtigen Artefakts ist der krönende Abschluss der unglaublich erfolgreichen Suchkampagne von 2014, die Kanada und die ganze Welt in ihren Bann gezogen hat."

Quelle: Parks Canada (ots)

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: