Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Weltgeschehen Ist Flug MH17 ein verdeckter Biowaffenangriff?

Ist Flug MH17 ein verdeckter Biowaffenangriff?

Archivmeldung vom 26.07.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.07.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Ankunft der ersten Leichen am Eindhoven Airport
Ankunft der ersten Leichen am Eindhoven Airport

Lizenz: CC0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Gedanke, dass es sich bei dem mutmaßlichen Abschuss des Flugzeugs MH 17 von Malaysia Airlines um einen verdeckten Biowaffenangriff handeln könnte, hört sich zunächst sehr grotesk und nach reiner Verschwörungstheorie an. ExtremNews hätte diese Meldung so auch nicht aufgegriffen, wenn sie nicht aus der gleichen Quelle stammen würde, die bereits am 13. Juli 2014 auf einen Anschlag mit einer Boeing 777 der Malaysia Airlines zwischen dem 16. und 20. Juli 2014 hingewiesen hatte. Im hier veröffentlichten Beitrag wird unter anderem auch auf folgende Fragen eingegangen: War das Flugzeug von Flug MH 17 in Wirklichkeit die verschollene Maschine von Flug MH370? Waren tatsächlich Leichen an Bord des "abgeschossenen" Flugzeugs? Was ist mit dem Funkspruch des spanischen Fluglotsen?

Kolonne der Leichenwagen mit den Verstorbenen, in der Niederlande.
Kolonne der Leichenwagen mit den Verstorbenen, in der Niederlande.

Lizenz: CC0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In der Art und Weise eines Investigativjournalisten haben Harald Kautz-Vella und sein Team in einem sehr ausführlichen Beitrag einige Aussagen und Details rund um Flug MH 17 zusammengetragen, die zeigen, dass es weit mehr Ungereimtheiten gibt, als im Mainstream zugegeben werden, wo man mit Putin und den sogenannten prorussischen Separatisten die Schuldigen längst gefunden hat. Kautz-Vella warnt vor einem unmittelbar bevorstehenden Ausbruch der Spanischen Grippe ausgelöst durch einen verdeckten Biowaffenanschlag beim Absturz des Flugzeugs "MH17" in der Ukraine. Die Entwicklung neuer Medikamente gegen das Virus stehe vor dem Abschluss und werde innerhalb der nächsten Tage freigegeben, meint Kautz-Vella und rät dazu, dass Quarantänemaßnahmen und UV-Desinfektion des Bodens sofort erfolgen sollten. Außerdem warnt er in diesem Zusammenhang vor Impfungen, da eine Impfkampagne die zweite verdeckte Aktion sein könnte, um das Virus zu verbreiten. Ähnliches geschah in der Ukraine im Jahr 2009 ebenfalls mit der spanischen Grippe, als nach einem ersten Ausbruch kontaminierte Impfstoffe von Baxter ausgegeben wurden.

Die Redaktion von ExtremNews konnte in der Kürze der Zeit nicht alle Informationen auf ihren Wahrheitsgehalt hin überprüfen, daher sind hier alle Fakten und Indizien, die Harald Kautz-Vella zu diesen Erkenntnissen kommen lassen, nachfolgend von ihm im Wortlaut wiedergegeben. Für die Aussagen, für die wir seitens der Redaktion allerdings Belege gefunden haben, wurden die Quellen als Linkverweise eingefügt.

Harald Kautz-Vella schreibt: "Passagiere bereits beim Start tot

Das Bild, das alternative Medien aus dem MH17 Vorfall zeichnen wird immer bizarrer. Nach ersten Informationen der Ukrainer, die den Erstkontakt zu den Insassen des Fluges hatten, war das Blut aus den offenbar bereits längere Zeit toten Körpern ausgelassen worden. Zwischen den Körpern wurden unzählige Pakete von Blutserum gefunden. Diese Aussagen werden durch Bilder untermauert, die zwar nackte Körper mit schweren Verletzungen zeigen, aber keinerlei Blutspuren aufweisen. Als die Medien zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichten, dass die Körper bereits einen Verwesungsgeruch absonderten, wurde dies mit einem fehlenden Kühlsystem in den Zügen begründet, die die Leichen in den Westen bringen sollten.

Die Tatsache, dass das Flugzeug aufgrund des kleines Trümmerradius wahrscheinlich nicht in der Luft explodierte, während die Körper anscheinend mehrere Kilometer um den Absturzplatz verteilt liegen, lässt die Vermutung zu, dass die Körper im Ladebereich des Flugzeugs deponiert waren und durch eine Detonation des wohl ebenfalls im Ladebereich gelagerten Sprengstoffes aus der Maschine geschleudert wurden. Auch Experten sagen, dass der Schaden an der Maschine auf eine nach außen gerichtete Explosion deutet.

Wer also schoss 777 ab – wenn es jemand tat?

Während die westlichen Medien immer wieder einen "Hinweis für den Verdacht" unterstreichen, dass das Flugzeug von den Rebellen abgeschossen wurde, betonen die NSA-unterstützten "alternativen Medien" in Russland, dass es ein ukrainischer Angriff auf das Flugzeug von Wladimir Putin war, der das Gebiet eine halbe Stunde zuvor überquert hatte. Dies deutet auf eine westliche Strategie, die darauf abzielt, den Konflikt auf beiden Seiten zu eskalieren, was die Rhetorik offizieller Kreise zuvor schon anklingen ließ. Dieser Eindruck wird untermauert durch die absolut unqualifizierten Aussagen einiger sogenannter Experten in westlichen, regierungskontrollierten Mainstreammedien, die anscheinend das Ziel verfolgen möglichst lange die aufgeworfenen Fragen unbeantwortet zu lassen.

Man könnte sich als erstes mit den BUK-Raketensystemen beschäftigen, die angeblich für den Schuss verantwortlich sind. Diese Systeme sind Radar gesteuert und die Explosion wird ausgelöst, wenn die Rakete sich in 50 m Abstand zum Zielobjekt befindet.Dann detoniert sie in Form einer Splitterbombe ( siehe „Einschüsse an der Seite des Flugzeuges) Es gibt also keine Möglichkeit den Korpus einer 777 mit einer Buk Rakete zu öffnen. Normalerweise wird eine bestimmte Anzahl von Batterien von einer Radarstation geführt. Eine Batterie vom ukrainischen Militär (Anfangs offizielle Version in den westlichen Medien) zu erobern ist genauso sinnlos, wie eine Batterie von der russischen Seite (sekundäre offizielle Version in den westlichen Medien) geliefert zu bekommen, solange keine Radarsysteme zur Hand sind, um die Raketen zu führen. Abgesehen davon benötigt es einige Jahre der Ausbildung und eine elektronische Infrastruktur um ein solches Batterie- Radar-Gerät bedienen zu können.

Es ist also ziemlich klar, dass man durch die Beobachtung der Radaraktivität ersehen kann, wer die Rakete an ihr Ziel geführt hat. Diese Beobachtungen wurden von russischer Seite durchgeführt und deren eindeutige Ergebnisse veröffentlicht: Sie zeigen eine erhöhte BUK-Batterie-Präsenz und vermehrte Radar-Aktivitäten auf der ukrainischen Seite. Zusätzlich gab es einen ukrainischen Jet in der Nähe von MH17 Minuten, bevor die Maschine abgeschossen wurde. Nur zur Erinnerung: die Maidan-Revolution wurde von der US-Botschaft finanziert und von Gladio-Truppen (NATOinteligence) durchgeführt.

Inzwischen hat ja auch die Untersuchung des Wracks ergeben, dass das Cockpit zusätzlich von Bordkanonen durchlöchert worden ist, d.h. dass die Maschine von Kampfflugzeugen angegriffen wurde, über die nun mal nur die Ukrainer verfügen. Zudem hat der Flugschreiber nach Malaysischen Angaben eine starke Detonation im Inneren aufgezeichnet.

Verstärkte Hinweise auf westliche verdeckte Aktionen liefert auch die Tatsache, dass alle Beweise und ein großer Teil der Geschichte für den Vorfall"konfektioniert" wurden. Das Gespräch von Rebellen, wonach sie ein Flugzeug abgeschossen hätten wurde aus Gesprächsfragmenten zusammengeschnitten und einen Tag vor dem Vorfall hochgeladen. Es ist absolut lächerlich hier von einer Verschwörungstheorie zu sprechen. Jeder, der sich interessiert, kann die Passagierliste checken und wird dann erkennen, dass sogar einzelne Namen gefälscht scheinen. Die Liste ist öffentlich. Geht man auf die Facebook-Profile dieser Personen, findet man heraus, dass alle Profile am gleichen Tag vor dem Ereignis erstellt wurden. Die Accounts sind leer und zeigen weder Freunde noch Verwandte an.

Warum die spanische Grippe?

Yoichi Shimatsu ist ein Wissenschaftsjournalist, der während der SARS-und Vogelgrippe- Ausbrüche in Hongkong und Bangkok öffentlichen Gesundheitsseminare organisierte. Er war der führende Journalist nach der Tokioter U-Bahn Vergasung und den anschließende Terrordrohungen gegen Japans Atomreaktoren im Jahr 1995. In einem Artikel vom 19. Juli veröffentlichte er: "

"Blutentleerte Leichen sind der Stoff, aus dem Horrorfilmen gemacht werden, aber dieser Albtraum ging jüngst von einem der verkehrsreichsten Flughäfen des "zivilisierten" Europa und einer vom ITCS kontrollierten Sicherheitsfirma, die von Anfang an mit dem israelischen Mossad verknüpft ist, aus. Verrückte Wissenschaftler, die mit Unterstützung von „oben“ agieren. Ein Grund zur Sorge bereitet seit Anfang der Untersuchung die Tatsache, dass die Niederlande, die Herkunft des Flug 17 und das Zentrum für die Entwicklung von als Biowaffe gezüchteten Viren ist. Dieses Labor untersteht Ron Fouchier, ein sehr naher wissenschaftlicher Mitarbeiter des berüchtigten japanischen Influenza-Experten Yoshihiro Kawaoka. Das Grippe-Forschungszentrum an der Erasmus Medical University in Rotterdam ist das Schwester-Labor von Kawaoka Institute of Infectious Virus Research an der University of Wisconsin, Madison. Die pseudo-wissenschaftliche Forschung des tödlichen Duos umfasst die "Perfektion" eines spanischen Grippe-Virus, der weltweit 1918 - 1919 20 Millionen Opfer forderte. Kawaoka rühmte sich vor kurzem, dass nichts seine neueste Variante des H5N1-Virus, das Vogelgrippe-Virus, stoppen kann. Fouchiesr fanatische Schüler haben inzwischen den H7N9 Vogelgrippe-Virus zu einer Biowaffe umgebaut, die mehr als 40 Menschen in China tötete. (Das Waffenfähig machen verfolgt drei Ziele: erstens, die Verbreitung des Virus zu beschleunigen, um vermehrt Ansteckung zu generieren, zweitens, seine Letalität erhöhen, und drittens, ein Gegenmittel nur für einige Auserwählte zu entwickeln) Kawaoka und Fouchier sind nicht die bösen Wissenschaftler am Rande, sie sind akkreditierte Forscher mit potenter finanzieller Unterstützung. Vor zwei Jahren erhielten die Zwillingslabore eine massive Erhöhung der Mittel aus unbekannten Quellen trotz lautstarker Einwände von anderen Wissenschaftlern. Die Schirmherren der tödlichen Forschung sind u.a. der Voritzende der Erasmus Universität Treuhänder Pension, Anton Van Rossum, ein ehemaliger Angestellter von Solvay, einem belgischen Chemieproduzenten, die Sarin-Gas-Komponenten für das israelische Biowaffen-Programm illegal zur Verfügung gestellt hatten, die sich an Bord eines El-Al-Frachtflugzeugs befand, das in Amsterdam abstürzte. Der El-Al-Flug schlug in ein überfülltes Appartementhaus kurz nach dem Start vom Flughafen Schiphol, der auch der Startpunkt für MH17 war. An Bord dieses El-Al-Fluges war eine Sendung von einer RNA-basierten Biowaffe mit Mykoplasmen, die sich in Wasser repliziert (zum Beispiel innerhalb der menschlichen Lunge) und im Verdacht steht in den beiden Golfkriegen gegen den Irak verwendet worden zu sein. Biowaffen, Solvay, Israeli, Schiphol, ICTS und Boeing sind die gemeinsamen Nenner zwischen dem El-Al-Absturz 1992 und der Malaysia Airlines Katastrophe 2014. Soweit die Beweislage in der realen Welt."

Medikament Entwicklung

Die Idee, dass dies die spanische Grippe sei, wurde sowohl durch eine Reihe von hellseherischen Quellen als auch durch die Radionik der veröffentlichten Bilder der Leichenkörper bestätigt. Sich die nötigen Informationen von Bildern zu holen ist ein Standard-Diagnose-System, das konventionell in der Informationsmedizin verwandt und als sehr zuverlässig angesehen wird.

"V" sprach über diese Woche der Verzögerung zwischen dem Vorfall und dem Moment, an dem die Welt erkennen wird, was passiert ist. Es ist sehr wahrscheinlich, dass sich diese Aussage auf die Inkubationszeit des tödlichen Virus bezieht. Einige Stunden nachdem die Zusammenhänge offensichtlich wurden, bildete sich ein Netzwerk von Ärzten, Heilpraktikern und Wissenschaftlern, die nicht an die Pharmaindustrie gebunden sind. Sie begannen sich auszutauschen und bündelten das nötige Wissen, damit ein Ausbruch dieser zur Waffe umfunktionierten Spanischen Grippe verhindert oder zumindest eingedämmt werden kann.

Die spanische Grippe tötet aufgrund einer Co-Infektion mit Bakterien. Das Virus befällt die Lunge, und öffnet das Gewebe für eine Bakterienflut. Aufgrund der Schäden, die durch die Bakterien erfolgen, füllen sich die Lungen mit Blut und Flüssigkeit, so dass der Patient in weniger als einem Tag verstirbt. Diese Krankheit ist bekannt dafür Menschen besten Alter zu befallen, während Kinder und ältere Menschen gesund bleiben. Grund dafür ist eine erhöhte Immunsystemaktivität der Menschen im Alter zwischen 20 und 30 Jahren. Dies löst einen Selbstverstärkungsmechanismus aus, der zu einer erhöhten viralen Aktivität führt.

Die Entwicklung des neuen Medikaments wurde am Mittwoch, den 23. fertiggestellt. Es führte zu einer Kombination von zwei Mitteln: Eine Flüssigkeit, die ""Spanish Flu Environment Transformer"" genannt wird und als Notspray oder von einem heißen Inhallator verwendet wird. Dadurch wird durch das Einbringen von Zellinformationen eines Pilzes, Schwingungsinformationen eines gesunden Lungenumfeldes und Kolloidalem Gold das Milieu in der Lunge verändert. Es ist bekannt, dass Viren nicht in der Gegenwart von Pilzen gedeihen. Pathologische Bakterien gedeihen nicht in der Gegenwart eines ausgewogenen bakteriologischen Umfeldes.

Monoatomare Gold-Nano-Partikel sind dafür bekannt einen direkten Einfluss auf die Reproduktion und Funktion der Gene zu haben. Die erhöhte Aktivität des Immunsystems von Menschen in ihren besten Jahren könnte auch zu einem weniger riskanten Zustand moduliert werden. Dieses Notfallspray dient in dem Sinne nicht der Heilung, d.h. es greift die Viren an sich nicht an, wie es konventionelle Medizin tut. Es geht darum Zeit zu gewinnen. Das zweite Mittel, "Spanish Flu Redox" enthält eine hochwirksame Form von amorphem SiO2 sowie aktiviertem Zeolith, zwei der stärksten Antioxidantien, die beide – als Einzelmittel – in der herkömmlichen peer-reviewten medizinischen Forschung bereits positiv getestet wurden, und als sehr hilfreich bei viralen Infekten erkannt wurden.

Das Notfallspray und Konzentrat für die Inhaliergeräte wird am Donnerstag, den 31.7.2014 lieferbar sein, die Tabletten wenige Tage später. Der Lieferant wird nach offizieller Bestätigung des Ausbruches bekanntgegeben.

Um noch einmal zur Geschichtsschreibung zurückzukehren. Was ist denn nun wirklich passiert? Es ist sehr wahrscheinlich, dass das Flugzeug von „MH17“ tatsächlich die von MH370 ist, und vielleicht sogar samt oder zumindest einem Teil der Passagiere. Diego Garcia scheint oberirdisch ein kleiner Luftwaffenstützpunkt zu sein, unterirdisch ist es eine der größten und modernsten Geheimbasen der US-Marine. Die unterirdischen Anlagen ziehen sich bis zu 3 km unter dem Meer durch Tunnelsysteme – ein Areal, das für Tests von Biowaffen prädestiniert ist. Vermutlich wurde das Flugzeug dort im Hangar zwischengeparkt, die Flugzeugnummer umlackiert und der Laderaum mit Sprengstoff präpariert. Nach Abschluss der Biowaffen-Experimente an den Passagieren von MH370 wurden die Leichen in den Laderaum gepackt und das Flugzeug wurde gegen das von MH17 ausgetauscht – wobei das Schicksal der echten Maschine von MH17 völlig im Dunkeln liegt.

Für das Szenario in Europa gibt es 3 realistische Möglichkeiten:

  • es war ein Doppelanschlag geplant, Berlin und Ukraine, und der Anschlag auf Berlin – wie auch immer er aussehen sollte – wurde abgeblasen, weil vorher etwas in der Öffentlichkeit bekannt geworden war, oder weil Merkel in Argentinien die Seiten gewechselt hat (Treffen mit Putin am Rande des BRIK-Treffens, es gab Rücktrittsgerüchte) und deutlich gemacht hat, dass man das Flugzeug abfangen würde.
  • Der eigentliche Anschlag war in Berlin geplant, wurde vereitelt, und man griff auf Plan B zurück, um das Flugzeug mit den Leichen doch noch politisch „gewinnbringend“ zu entsorgen. Das würde die Unstimmigkeit des Datums erklären. Der 17.7.2014 ergibt die Quersumme 877, nicht 777 wie es in dem Kontext zu erwarten gewesen wäre. Die Prophezeiung, es würde einen Abwurf über Lichterfelde geben, und das Flugzeug würde sich dann auf der Abschlussfeier zur Fußballweltmeisterschaft auf der Fan-Meile abstürzen erscheint anhand der Befunde realistisch – Überflugzeit auf dem Weg nach Amsterdam am Tag davor 16.7.2017 (777) und das Konzept zunächst die Leichen und das Serum abzuwerfen und dann das Flugzeug runterzubringen passen schematisch gut zu dem prophezeiten Szenario in Berlin.
  • Die Endzeitpropheten die hier versuchen anhand ihrer Zahlenmystik das jüngste Gericht heraufzubeschwören sind schludrig geworden und nehmen es nicht mehr so auf die Zahl genau. Dann kann es sein, dass der am 14.7. angekündigte Anschlag auf Berlin eine Fehlinterpretation war. Wenn nicht – dann sollte man darauf gefasst sein, dass da noch ein Flugzeug draußen ist. „First we take Manhatten..., then we take Berlin.“

Im Grunde ist es egal wie es gelaufen ist. Wichtig ist, dass die Seuche eingedämmt werden kann und dass die Völkergemeinschaft, d.h. die freien Menschen, sich von dem corporate fashism, der in unserer Wirtschaft wie ein Krebsgeschwür herangewachsen ist und inzwischen 70% aller Sachwerte, die Presse und über die Staatsverschuldung die Politik kontrolliert, frei macht. Und dass sie den Internationalisten mit ihren undemokratischen Strukturen den Rücken zukehren: den Ausgeburten der Eugenikbewegung, Transhumanismus, Gentechnik. Dass die NATO, die zur Privatarmee der Hochfinanz verkommen ist, aufgelöst wird. Die Vorstufen zu Eine-Welt-Regierung, wie die EU, sollten zerschlagen werden – denn sie ist von den Anfängen her eine Geburten des Faschismus. Wenn wir dieses Tabu, diese Strukturen nicht anzweifeln zu dürfen, in uns weiterleben lassen, bleiben wir gelähmt und werden die Kontrolle über den Planeten endgültig an dunkle Mächte abgeben.

Achtung! Kreuzende Linien, die auf einen Terrorangriff gegen Berlin am 16. Juli hindeuteten - mit einer darauffolgenden Währungsreform am 20. Juli

Nachfolgend noch die ursprüngliche Prognose über einen Vorfall mit der Boing 777 in Europa, die am 13. Juli 2014 auch an die ExtremNews Redaktion per Mail geschickt wurde. Zum Glück hat sich die Vorhersage nicht genauso bewahrheitet, wie sie prophezeit wurde. Dies muss aber nicht unbedingt damit zu tun haben, dass die Prophezeiung wieder einmal nur reine Panikmache war, sondern hat auch damit zu tun, dass wenn ein Plan der "Oberen" öffentlich wird, dieser nicht mehr ausgeführt wird, da man ansonsten allen vorherigen Verschwörungstheorien oder Verschwörungstheoretikern im Nachhinein Recht geben würde, was jedoch nicht gewollt ist. Dies wurde der ExtremNews Redaktion schon vor mehreren Jahren von einem mittlerweile verstorbenen ehemaligen US-Geheimdienstler bestätigt. Um so bemerkenswerter ist es daher, wie viel wahre Elemente die Prophezeiung enthält. Das zeigt, dass es entweder nicht mehr möglich war, die Aktion ganz zu stoppen und man nur noch auf Plan B ausweichen konnte oder aber man seitens der "Oberen" unbedingt einen Anschlag benötigt hat, um überhaupt noch irgendwie die gesteckten Ziele erreichen zu können. 

Hier der von Harald Kautz-Vella verfasste Beitrag, im Originalwortlaut:

"Ein paar Mal in meinem Leben wurde ich mit diesen kreuzenden Linien konfrontiert, sie deuteten auf ein Großereignis hin. Es war immer eine Mischung aus bewusst gesetzten Hinweisen der Massenmedien, einer Manifestation des kollektiven Unterbewusstseins, das v.a. aus Spielfilmen und Werbung beeinflusst ist und Eingaben von hellseherischen Menschen.

Tatsächlich geschah dies bisher drei Mal, und dank liebender Menschen war es 3 Mal möglich, diese Ereignisse zu stoppen - so dass nur eine leichte Spur der corpi delicti über blieb, die anzeigten, dass überhaupt etwas passiert. Dieses Mal ist es anders. Dieses Mal treten sogar die liebevollen Seelen einen Schritt zurück und begrüßen das Ereignis - aus dem einfachen Grund, weil es sich besser anfühlt in eine Ebene einzutreten, in der das komplexe Agieren des Weltfaschismus ans Tageslicht kommt, anstatt weiterhin in einem Meer von Lügen zu bleiben.

Zu den Fakten:

  • 8. März 2014 verschwand Flug MH 370 vom Flug-Radar und wurde seitdem vermisst. Lustigerweise klingelten die Handys der Passagiere und der Crew noch Tage nach dem Vorfall. Es wäre leicht gewesen sie zu lokalisieren. Jedoch gilt das Flugzeug offiziell als verloren. Die letzte aufgezeichnete Position, Richtung, Kraftstoffkapazitäten und die Extrapolation zwischen der Linie am Punkt des letzten Kontakts und dem Punkt der letzten Sichtung auf den Malediven geben einen Hinweis auf die amerikanische Militärbasis auf Diego Garcia als Ziel des Fluges MH370.
  • Am 5. Juni und 10. Juni verschwanden 13 Flugzeuge von den europäischen Radarmonitoren. Das Problem trat in Österreich, Süd-Deutschland, der Tschechischen Republik und Slovakia auf. Dies kam wohl auf Grund einer NATO-Übung zustande, in der ein neues Waffensystem getestet wurde, um Transponder-Kommunikation von Flugzeugen stören zu können. Verbindet man die Länder, in denen diese Vorfälle geschahen,auf einer Linie wird ersichtlich, dass sie genau die Luftlinie von Diego Garcia nach Berlin decken. MH370 war eine Boing 777 ER mit einer Reichweite von 12.800 km, die Entfernung zwischen Diego Garcia und Berlin ist 8661 km.
  • "V", der Hinweisgeber, der die lange Liste der Bankster-Selbstmorde im letzten Winter, lange bevor sie passierte, ankündigte, prognostiziert ein wichtiges Ereignis für Mitte Juli, das nicht sofort als schwarzer Schwan, das es ist, erkannt wird. Aber es wird die Implosion des westlichen Finanzsystems, ausgehend vom Silbermarkt kaskadieren und Europa in Unruhen und Krieg verwickeln.
  • Die Streifenbeklebung der im März entführten Maschine war leicht verschoben, genauso wie die Beklebung der in der Ukraine abgestürzten Maschine.
  • Am 15. und 16. Juli treffen sich die BRIC-Staaten in Brasilien, um eine Alternative zum IWF und der Weltbank zu gründen, die weniger westlich orientiert sein wird als die aktuellen Institutionen.
  • Christine Lagarde hatte eine sehr schöne Sylvesterabend Rede gehalten, in der sie über die Numerologische Bedeutung der Zahl 7 ausführt. Als Einführung sagte sie, dass "sie tut, was ihr aufgetragen wurde zu tun", dass sie dabei sei über die globale Wirtschaft zu sprechen und das was wird im Jahr 2014 passieren wird. Dann beginnt sie, "die Zuschauer auf ihre numerologischen Fähigkeiten zu testen", und bat sie, über die Magie 7 nachzudenken. sSie bezog sich auf eine Reihe von Jubiläen. WWI (100 Jahre), 70 Jahre Bretton Woods (7 +0 = 7), den 25. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer (2 +5 = 7), 7. Jahrestag des Beginns der Finanzkrise (7 = 7). Außerdem verweist sie auf die G7, trägt G als Buchstabe auch die Nummer 7, dass sei aber nicht so wichtig wie die G20, welche sich auf den 20. Juli nicht 7. Juli beziehen könnten als ein wichtiges Datum. Eine zweites numerologisches Datum, das selbsterklärend ist, wäre der 16. Juli 2014, was zu den Kernsatz der Zahlen führt: 1 + 6 = 7. Juli = 7. Monat 2 +0 +1 +4 = 7, dh 777.

Denken Sie daran, welche Art von Flugzeug verschwunden ist? Es war eine Boing 777.

Lassen Sie uns nun einen Blick auf die offiziellen Medien werfen. Wir sehen ISIS. die Berserker in Syrien und im Irak, wie sie einem kleinen Mädchen, das angekettet an einem Zaun ist, das Herz herausreissen, während sie noch am Leben ist, wie sie unverheiratete Frauen zum Sex-Djihad aufrufen, ihre Familien zu töten, wenn sie die Mädchen nicht aushändigen. Sie holten über 2.500 Kanister mit Sarin aus einer ehemaligen Fabrik für chemische Waffen, 40 kg Uran aus einem Krankenhaus in Mosul. Um ehrlich zu sein, sieht das sehr nach einer westlichen Medienkampagne aus. Stellen Sie sich vor 800 unter Drogen gesetzte verrückte Youngster erobern in offenen Fahrzeugen eine Land mit 32,58 Millionen Menschen. Dies ist ein Terrorist auf 40.000 Zivilisten. Da stimmt etwas nicht.

Goggle ISIS, werden Sie hier fündig: https://public.isishq.com/public/SitePages/Home.aspx

Zitat: "ISIS bietet weltweit Sicherheit, Intelligenz, Technologie und Ausbildung für Regierungen und privaten Unternehmen. ISIS ist strategisch auf der ganzen Welt positioniert, mit einem hoch akkreditierte Management-Team und Personal. Wir haben eine Erfolgsgeschichte der Superlative für die Bereitstellung von außergewöhnlichen Service und Unterstützung, um die anspruchsvollsten Kunden in den schwierigsten Umständen zufrieden zu stellen. ISIS hat einen hervorragenden Ruf bei einigen der angesehensten Unternehmen und Organisationen in der Welt verdient. Unsere Kunden beinhalten verschiedene Zweige des Department of Defense, State Department und der nationalen Sicherheitsbehörden, als auch die angesehensten Vertragspartner der Regierung in der Luft-und Raumfahrt, Verteidigung, Informationstechnologie, Industrie und Sicherheit."

Für mich sieht das aus, als das jemand ISIS für ein paar Stunts bezahlt, damit die Menschen ISIS hassen, sie mit dem Islam identifizieren und sie glauben machen, ISIS wäre in der Lage, westlichen Ländern mit schmutzigen Bomben und chemischen Waffen anzugreifen.

Wir haben schon einige US-Beamte gehört, die Panik in Richtung einer kommenden zweiten 11.9 mit Massenvernichtungswaffen verbreiten.

Bitte verbreitet die Nachricht auf Facebook und in anderen sozialen Medien, bei euren Freunden in Russland, der Ukraine und allen europäischen Ländern, bei Hilfsorganisationen und Gesundheitsämtern. 

Gott segne euch, Harald Kautz-Vella"

Videos
Der Beitrag endhält am Textende ein Video. Bild ExtremNews
Tod, und wie geht es nun weiter?
Bild: Hartwig HKD, on Flickr CC BY-SA 2.0
Prophezeiungen: Alles Hokuspokus oder ein Blick in die Zukunft
Termine
Die Alchemie des Körpers
36396 Steinau an der Straße
25.11.2017 - 26.11.2017
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: