Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Weltgeschehen

Zurück in die Armut: Weltbank betrübt, China zuversichtlich

Der Bericht der Weltbank ist das derzeit wohl am heißesten diskutierte Dokument: Demnach hat die Armut im Jahr 2020 stark zugenommen und muss bekämpft werden. Das Dokument und insbesondere der Aufruf am Ende sind eindeutig an das bevorstehende G20-Treffen adressiert, doch es enthält auch viele Fakten, die für einfache Menschen interessant sind. Dies meldet das online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

Great Barrington Erklärung: Petition weltweit führender Wissenschaftler gegen globale Corona-Maßnahmen

"Als Epidemiologen für Infektionskrankheiten und Wissenschaftler im Bereich des öffentlichen Gesundheitswesens haben wir ernste Bedenken hinsichtlich der schädlichen Auswirkungen der vorherrschenden COVID-19-Maßnahmen auf die physische und psychische Gesundheit und empfehlen einen Ansatz, den wir gezielten Schutz (Focused Protection) nennen." Dies schreiben die weltweit bekannten Wissenschaftler Prof. Dr. Martin Kulldorff (Harvard), Prof. Dr. Sunetra Gupta (Oxford) und Dr. Jay Bhattacharya (Stanford) in ihrer Erklärung. Weiter lesen …

EU-Mercosur-Abkommen: Greenpeace veröffentlicht Verhandlungstext

Greenpeace Deutschland liegt der unter Verschluss gehaltene Vertragstext zum EU-Mercosur-Assoziierungsabkommen vor, den die EU und die vier Mercosur-Staaten Brasilien, Argentinien, Paraguay und Uruguay am 18. Juni abgeschlossen haben (https://trade-leaks.org/mercosur-leaks/). Das Assoziierungsabkommen ist der übergeordnete Vertrag, das umstrittene Freihandelsabkommen nur ein Teil davon. Weiter lesen …

Prozessbeginn in Catania: Wie die EU und George Soros Matteo Salvini ins Gefängnis bringen wollen

"Am Samstag, 3.10. begann auf Sizilien der Prozess gegen den ehemaligen italienischen Innenminister Matteo Salvini wegen „Kidnapping“, weil er illegale Migranten nicht an Land gehen lassen wollte. PI News enthüllt: Die Klage wird angestrengt von NGOs, die von der EU und den Open Society Foundations finanziert werden." Dies berichtet das Magazin "Unser Mitteleuropa" unter Verweis auf verschiedene Medienberichte. Weiter lesen …

Věra Jourová, Vizepräsidentin der Europäischen Kommission und Soros-Vertraute

"Die bekannteste tschechische Politikerin auf europäischer Ebene, die seit Jahren auf der politischen Bühne der Europäischen Union, aber auch der Tschechischen Republik präsent ist, entfaltet de facto eine Zensur- und Repressionstätigkeit, was von den V4-Staaten regelmäßig angeprangert wird. Und doch ist sie Mitglied der Partei des tschechischen Ministerpräsidenten Andrej Babiš. Wer ist diese Věra Jourová, Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, „verantwortlich für Werte und Transparenz“? Ein Porträt." Die übersetzte das Magazin "Unser Mitteleuropa" aus dem französischen Originalartikel der in der "Visegrád Post" erschien. Weiter lesen …

Weltweite Studie: Direkter Geldtransfer zeigt vielversprechende Ergebnisse für Menschen die kürzlich obdachlos wurden

Foundations for Social Change (FSC), eine in Vancouver ansässige Wohltätigkeitsorganisation, schloss kürzlich in Partnerschaft mit der University of British Columbia ein interessantes Studien- und Sozialprogramm ab. Als weltweite Premiere bot das New Leaf-Projekt einen einmaligen Pauschalbetrag in Höhe von 7.500 US-Dollar für 50 Menschen, die vor kurzem obdachlos geworden waren. Weiter lesen …

Berichte