Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Vermischtes Die Entwicklung der Kühlbox

Die Entwicklung der Kühlbox

Archivmeldung vom 26.02.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.02.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Pixabay
Bild: Pixabay

Schon immer haben Menschen in den heißen Jahreszeiten versucht, Lebensmittel mit entsprechenden Kühlboxen sicher zu transportieren. Vornehmlich ging es hierbei um kompakte Kühlboxen für den Freizeitbereich. Insbesondere beim Familienausflug durfte eine solche Kiste nicht fehlen. Mittlerweile wurde die traditionelle Kühlbox jedoch kontinuierlich weiterentwickelt. Heute dient sich nicht nur zu Freizeitzwecken.

Welche Kühlboxen gibt es?

Eine Kühlbox ist quasi ein tragbarer und sehr stabiler Behälter, der zum Kühlen von Speisen und Getränken konzipiert ist. Diese Boxen sind ausreichend hoch, damit auch Flaschen in aufrechter Position transportiert werden können. Es handelt sich um isolierte Behälter, die meist aus Kunststoff hergestellt sind.

Um eine ausreichende Kühlung im Inneren zu gewährleisten, werden diese Kunststoff-Kühlboxen mit entsprechenden Kühlakkus versehen. Diese müssen vorab in einem Gefrierfach eines Gefrierschrankes vorgekühlt werden. Trotz Isolierung kann die Kälte natürlich nur über einen bestimmten Zeitraum aufrechterhalten werden. Aus diesem Grund gibt es noch spezielle Kühlboxen, die ähnlich wie ein Kühlschrank mit einem Kompressor, Absorber oder Peltier-Element arbeiten. Sie benötigen dann jedoch einen separaten Stromanschluss.

Kühlboxen für Profis

In der Lebensmittelindustrie spielt die Kühlung von Lebensmitteln eine wichtige Rolle. So wird großen Wert daraufgelegt, dass bei bestimmten Lebensmitteln keinesfalls die Kühlkette während des Transports unterbrochen sein darf. Für den Freizeitbedarf reichen die vorgenannten Kühlboxen vollkommen aus. Für den gewerblichen Einsatz bieten sich zum Beispiel die isothermischen Verpackungen von Cool Sarl geradezu an.

Es handelt sich um unterschiedlich große Thermoboxen. Neben Modellen aus PSA und EPS gibt es auch Boxen aus einer Kombination von HDPE und PU sowie Kühltaschen mit einer verstärkten Aluminiumisolierung. Selbst isolierte Container für den Langstreckentransport sind erhältlich.

Wer benötigt die Profi-Kühlboxen?

Profi-Kühlboxen werden zunächst für den Transport von kühlpflichtigen Lebensmitteln benötigt. Diese werden entweder vom zu versendenden Hersteller oder vom Transportunternehmen bereitgestellt. Für den flexiblen und schnellen Einsatz gibt es hier auch spezielle Kühltaschen. So können auch Kurierdienste und Kurierfahrer einen Kühltransport sicher durchführen. Nicht unwichtig ist der Einsatz in der Medizin.

Neben Medikamenten können unter Umständen sogar Transplantations-Organe transportiert werden. Je nach Einsatzzweck lassen sich diese professionellen Kühlboxen noch mit weiteren Sicherheitsfunktionen und Temperaturmessfühlern ausstatten.

Auch für warme Speisen geeignet

Viele Kühltaschen sind nicht nur zum Kühltransport geeignet. So gibt es Isolierboxen und -taschen, mit denen heiße Speisen über längere Zeit warmgehalten werden können. Ein Beispiel stellt die Wärmetasche mit Umhängeriemen für den Fahrrad-Pizzalieferanten dar.

Aber auch die zuvor erwähnten Thermoboxen aus PSA und EPS eignen sich sehr gut für die Auslieferung heißer Speisen. Hiervon machen heute die meisten Lieferdienste Gebrauch.

---

Videos
Symbolbild
Die "Plandemie" und weitere Gaunereien
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte leefze in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige