Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Vermischtes Live Casino – Änderungen für Deutschland ab Juli 2021

Live Casino – Änderungen für Deutschland ab Juli 2021

Archivmeldung vom 06.08.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.08.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Casino (Symbolbild)
Casino (Symbolbild)

Image by Free-Photos from Pixabay

Bereits seit Jahren ist das Live Casino für viele Gaming-Fans eines der beliebtesten Bereiche im Online Casino. Nach der Regulierung des Glücksspiels in Deutschland stellen sich viele Casino-Spieler nun die Frage, ob es hierzulande künftig noch Live Casinos geben wird oder ob sie auf Roulette, Blackjack & Co. gänzlich verzichten müssen. Die neuesten Informationen haben wir in diesem Beitrag zusammengefasst.

Casino (Symbolbild)
Casino (Symbolbild)

Image by david-k from Pixabay

Kein Live Casino mehr für Spieler aus Deutschland?

Lange Zeit gab es in Deutschland keine einheitlichen Regelungen für das Online Glücksspiel. Dies hat sich mit der aktuellen Regulierung der Branche geändert. Der Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV 2021) vom 29. Oktober 2020 ist am 1. Juli 2021 in Kraft getreten und sorgt fortan für einheitliche Glücksspiel-Regeln in Deutschland.

Gleichzeitig soll die Regulierung mehr Rechtssicherheit im Bereich des Online-Glücksspiels in Deutschland schaffen. Aber welche Bereiche in Online Casinos sind von den neuen Regelungen eigentlich betroffen und worauf müssen sich Casino Spieler künftig einstellen?

Fest steht, dass auch Live Casinos von den neuen Regeln betroffen sind. Das heißt konkret, dass es für Casino Spieler mit Wohnsitz in Deutschland fortan offiziell kein Live Casino mehr geben wird. Von der Regulierung sind außerdem alle Online Casino Tischspiele betroffen, die in der elektronischen Form angeboten wurden.

Welche Live Casino Spiele sind von der Regulierung betroffen?

Mit dem Inkrafttreten des Glücksspielstaatsvertrages 2021 dürfen Spielern mit Wohnsitz in Deutschland bekannte Live Casino Spiele wie

  • Blackjack,
  • Baccarat und
  • Roulette

nicht mehr zur Verfügung gestellt werden. Eine Ausnahme stellt das Tischspiel Poker dar. Poker gilt nach der offiziellen Definition nicht als Online Glücksspiel. Somit dürfen Online Casinos das weltweit beliebte Kartenspiel auch weiterhin Spielern aus Deutschland anbieten.

Online Casinos ohne deutsche Lizenz als Alternative?

Live Casino Fans, die auch in Zukunft nicht auf spannende Spiele in Echtzeit verzichten möchten, können alternativ einen Blick auf Casinos ohne Lizenz in Deutschland werfen. Was im ersten Moment unsicher klingt, hat sich in der Praxis als interessante Alternative herausgestellt. Empfehlenswert sind Anbieter, die über eine sichere, europäische Lizenz verfügen. Im Vorfeld ist es ratsam, die verschiedenen Online Casinos miteinander zu vergleichen und auch einen Blick auf die Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten zu werfen. So stellen viele neue Casinos neben den gängigen Zahlungsmethoden zum Beispiel auch Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) oder Ether (Ethereum, ETH) zur Auswahl.

Was ändert sich noch für deutsche Online Casinos?

Neben dem Wegfall der genannten Live Casino Spiele gibt es weitere Einschränkungen, auf die sich Spieler aus Deutschland einstellen müssen. So ist es zum Beispiel interessant zu wissen, dass sich künftig nur noch örtliche Spielbanken als „Casino“ bezeichnen dürfen. Online Casino Seiten müssen eine andere Bezeichnung wählen. Weiterhin gelten im Rahmen des deutschen Glücksspielvertrages 2021 folgende neue Regeln:

1. Höchsteinsatz

Besonders stark von der Regelung des Glücksspiels in Deutschland sind die maximalen Einsätze in Online Casinos betroffen. War es bislang möglich, 50 Euro oder mehr an diversen Spielautomaten und Slots pro Runde zu platzieren, kann an Spielautomaten pro Spin fortan nur noch maximal 1 Euro eingesetzt werden.

2. Verlustlimit

Die Regulierung in Deutschland wirkt sich darüber hinaus auf das monatliche Verlustlimit in Online Casinos aus. Für die einzelnen Casino Spiele gibt es nunmehr ein bestimmtes Limit für Verluste. Für Spieler aus Deutschland ist das monatliche Limit auf 1.000 Euro beschränkt worden. Spieler, die ein gutes Einkommen nachweisen können, haben allerdings die Möglichkeit, das monatliche Verlustlimit auf bis zu 30.000 Euro zu erhöhen.

3. Kürzere Spielzeiten für Spins an Spielautomaten

Fans von Spielautomaten müssen sich auf Veränderungen bei den Slots einstellen. Nach den neuen Regelungen darf ein Spin nur noch maximal fünf Sekunden dauern. Das heißt, dass auch die bequemen Turbo-Spins keine Anwendung mehr finden. Diese waren bei Spielern sehr beliebt, weil sie eine besonders schnelle Casino-Action an unterschiedlichen Spielautomaten ermöglichten.

4. Wegfall der Jackpot Slots

Die zahlreichen Jackpot Slots übten bislang eine besondere Faszination auf Casino-Spieler aus. Nach der Regulierung des Glücksspiels ist es für Spieler mit Wohnsitz in Deutschland allerdings nicht mehr möglich, Slots mit integrierten Jackpots zu nutzen. Nunmehr können nur noch Automatenspiele gewählt werden, die keine Jackpots beinhalten. Es gibt jedoch einige Ausnahmen. So können beliebte Klassiker wie Gonzos Quest, Starburst oder Book of Dead auch weiterhin von Gamern aus Deutschland gespielt werden.

5. Keine Test-Spiele ohne Anmeldung

Wer bislang Spiele unverbindlich testen wollte, bevor er echtes Geld einsetzt, konnte viele Spielautomaten und Slots in einem kostenlosen Demo-Modus ausprobieren. Mit Inkrafttreten des Glücksspielstaatsvertrages im Jahr 2021 ist dies für Spieler aus Deutschland zunächst nicht mehr möglich. Für zahlreiche Casino Spieler ist das verständlicherweise ein großer Nachteil. Die kostenlosen Demo Spiele erlaubten es, die Games zunächst kennenzulernen und sich mit den Besonderheiten vertraut zu machen.

An dieser Stelle gibt es jedoch zumindest eine teilweise Entwarnung. Spieler, die sich bei einem Anbieter registrieren und vollständig verifizieren, können weiterhin Demo Spiele nutzen. Dies ist zwar mit einem höheren Aufwand verbunden, bietet aber die Möglichkeit, auch künftig verschiedene Spielautomaten und Slots zu testen und erst im Anschluss echtes Geld für die Spiele aufzuwenden.

6. Vernetzte Spieler-Accounts

Eine weitere Regelung betrifft die Konten der registrierten Spieler. Diese laufen ab sofort über einen zentralen Server. Die deutschen Behörden hoffen, dass sie dadurch wertvolle Erkenntnisse über das Glücksspiel im Internet sammeln können. Viele Experten betrachten diese Maßnahme aus datenschutzrechtlichen Gründen allerdings als sehr kritisch. Unter anderem soll damit für die Casino-Spieler ein Selbstausschluss von verschiedenen Gaming Plattformen erleichtert werden. Ob sich die Regelung tatsächlich durchsetzen wird, wird die Zeit zeigen.

Fazit: Der Casino Markt im Wandel

Für Casino Spieler, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben, wird es durch das Inkrafttreten des Glücksspielstaatsvertrages 2021 offiziell keine Live Casinos mehr geben. Das bedeutet, dass kein Baccarat, Blackjack und Roulette mehr gespielt werden kann. Dies betrifft gleichermaßen den Live Casino Bereich und die elektronischen Tischspiele. Ob sich dies in Zukunft noch einmal ändern wird, bleibt abzuwarten. Alternativ finden Spieler in vielen Online Casinos ohne deutsche Lizenz noch die Möglichkeit, Live Casino Spiele zu spielen.

---

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stau in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige