Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Vermischtes Frostwetter - Frauen frieren schneller

Frostwetter - Frauen frieren schneller

Archivmeldung vom 22.10.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.10.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Mit den kalten Tagen beginnt wieder der Kampf zwischen Mann und Frau um ein paar Grade auf dem Thermometer. Der Grund: Frauen frieren tatsächlich schneller!

Die frostigen Temperaturen der vergangenen Tage lassen nun wohl auch den härtesten Kerl so langsam zum Thermostat greifen. Die Frauen haben es sicherlich schon einige Tage vorher getan. Und damit ist der Konflikt wieder da, der über das Sommerhalbjahr fast in Vergessenheit geraten ist: In so mancher Familie wird der Kampf um das Heizungsventil ähnlich hart geführt wie der um die TV-Fernbedienung. Die Dame des Hauses zittert vor Kälte, der Herr Familienvorstand zittert vor der Heizrechnung. Sind wirklich alle Frauen verweichlicht und alle Männer abgehärtet?

„Mann und Frau haben ein unterschiedliches Temperaturempfinden, Frauen frieren von Natur aus leichter“, beschwichtigt Michael Klein (35) vom Wetterservice Donnerwetter.de „Zum einen ist ihre Haut dünner, verliert also mehr Wärme. Sie kann sich auch stärker und schneller zusammen ziehen, die Durchblutung verringert sich um die Auskühlung zu verringern.“ Doch genau dadurch empfinden Frauen es auch schneller als kalt, bekommen schneller eine Gänsehaut und frösteln leichter.

Aber auch noch ein weiterer „kleiner Unterschied“ sorgt für das unterschiedliche Temperaturempfinden: Der Frauenkörper besteht zu 25 Prozent aus Muskeln, der des Mannes zu durchschnittlich 40 Prozent. „Gerade die Muskeln sind es, die Wärme erzeugen“, erklärt Michael Klein. „Die Natur gab den Frauen zum Ausgleich eine bessere Isolation, um die Wärme besser im Körper zu halten: Ihr Fettanteil liegt mit 25 Prozent höher als der des Mannes, der nur 15 Prozent hat.“

Dumm nur, dass gerade in der heutigen Zeit diese Wärmedämmung nicht mehr dem Schönheitsideal entspricht, der natürliche Vorteil weggehungert wird. Eine wirkliche Zwickmühle für die Frauenwelt: Entweder tauchen höhere Ziffern auf der Heizrechnung auf oder auf der Waage…

Quelle: Pressemitteilung Donnerwetter.de GmbH

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte holzig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige