Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Vermischtes Aktive Whistleblower bei der Aufdeckung des Menschenrechtsverbrechen kid – eke – pas¹ schon seit Jahren durch Verfolgung bedroht

Aktive Whistleblower bei der Aufdeckung des Menschenrechtsverbrechen kid – eke – pas¹ schon seit Jahren durch Verfolgung bedroht

Archivmeldung vom 20.12.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.12.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Berlin, reiß‘ endlich deine Augen auf !!! Beschlagnahmung der Profi-Ausrüstung der Journalisten wegen „Hausfriedensbruch“. Wie weit geht die Justiz noch ?
Berlin, reiß‘ endlich deine Augen auf !!! Beschlagnahmung der Profi-Ausrüstung der Journalisten wegen „Hausfriedensbruch“. Wie weit geht die Justiz noch ?

Bild: Archeviva

Die Verfolgung durch Staatsanwaltschaft und Justiz von Dr. Andrea Christidis,[*] Ph.D. (Bundelkhand University)², die elternschaftsvernichtende billige Gutachten analysiert, die die Kinder aus guten Beziehungen zu ihren Eltern/Elternteilen herausreißen, in Heime oder zu Pflegeeltern stecken, und die Machenschaften der Professionen zur Deckung der Menschenrechtsverbrechen Kinderraub, also Menschenraub, und Kindesmissbrauch aufdeckt, begleitet ARCHE schon seit vielen Jahren.

Zum jüngsten Vorfall Landgericht Gießen beschlagnahmt Kameras von Journalisten: Dr. Christidis zu gefährlich ? führte Heiderose Manthey ein Gespräch mit einem Journalisten-Kollegen, der direkt von dem überfallähnlichen Rausschmiss aus dem Landgericht, Beschlagnahmung seiner Arbeitskameras und anschließender Verfolgung betroffen war.

Wörtlich: „Im Verlauf der Erfindung eines Straftatbestandes gegen die anwesenden Journalisten, kamen wir natürlich mit „unseren“ Aufpassern (gemeint ist die herbeigerufene Polizei) ins Gespräch: Die meisten konnten das Vorgehen dieser unangenehmen Juristen-Elitären nicht verstehen. Auch weil wir ihnen erklärten, dass das Team so etwas Diktatorisches erst vor einiger Zeit in der Türkei erlebt hatten.“

Beschlagnahmung von Journalisten-Kameras nur in äußersten Notfällen !

Der langerfahrene Justiz-Journalist Heinz Faßbender telefonierte auch mit dem Pressesprecher der Polizei, um die Frage zu klären, ob man Journalisten die Arbeitsgeräte beschlagnahmen darf. Die Antwort war: „Nur in äußersten Notfällen, etwa wenn Fotografen gegen den Willen von Angehörigen eine Leiche fotografiert.“

„Faßbender konnte es sich nicht verkneifen dann ein Hoch auf den Gießener Rechtstaat mit den ersten Worten der Nationalhymne zu singen. Einigkeit und Recht in Freiheit – sind in der Justiz zu Gießen unbekannt ?

Einige Justizmitarbeiter und Polizisten signalisierten, dass zur Eigensicherung die Speicherkarten herausgenommen werden können. Denn viele hielten die Machtdemonstration des Juristen-Kartells für total überzogen.

Justizmitarbeiter sagten den Journalisten hinter vorgehaltener Hand, dass sie sich keines Hausfriedensbruchs schuldig gemacht haben. Als sie aufgefordert wurden, das Haus zu verlassen, wurden sie durch die Anzeigenerstattenden daran gehindert.

Mit dem entnommenen Material können sie dies auch belegen. Bei der Handkamera konnte die Speicherkarte leider nicht gesichert werden. Sollte diese Speicherkarte beschädigt oder gelöscht werden, so die Journalisten später, wissen wir auch warum. Das wäre dann Beweismittelvernichtung von den immer rechthabenden Juristen als „Heiligenscheinträger im Justizpalast zu Gießen“.


Faßbender im Film auf Zeitleiste 01:06: „Sie haben dann noch gesagt, wir hätten während der Verhandlung gedreht. Die Verhandlung hat gar nicht stattgefunden !“

Der Vorfall in Gießen wird ein Nachspiel haben !

Zu den Video-Filmen auf RASTATTT

Jagd auf Kameraleute & Journalisten am Landgericht Gießen (Teil 1)

Terroranschlag auf die PresseFreiheit durch Staatsjuristen am LG Gießen (Teil 2)

Massive Staatsgewalt gegen Journalisten in Gießen (Teil 3)

Gießen ….. MACHT-Juristen kriminalisieren Journalisten um Kameras zu plündern (Film 4)

BERLIN WACH ENDLICH AUF !!!

Rechtsanwalt Manfred Müller in Massive Staatsgewalt gegen Journalisten in Gießen (Teil 3) :

“ … dass einiges aufgedeckt wird, auch an Zusammenarbeiten vielleicht zwischen Staatsanwaltschaft, Landkreis Gießen, Stadt Gießen, Richtern, Jugendämtern und auch Gutachtern … “ !

Datenbasis:

[*] Verfolgung durch Staatsanwaltschaft und Justiz von Dr. Andrea Christidis

¹ Kindesraub [nicht nur] in Deutschland – Eltern-Kind-Entfremdung – Parental Alienation Syndrome

² Schon allein, die Tatsache, dass sich Andrea Christidis zum Schutz vor Titelmissbrauch durch Privatpersonen und Behörden mit Zusatz ihrer Hochschule benennen muss, an der sie ihre Abschlüsse gemacht hat, ist für ARCHE eine Diskreditierung. Christidis: „Ich muss mich nach dem Hessischen Hochschulgesetz Dr. (Bundelkhand University) Andrea Christidis nennen oder Doctor of Philosophy (Bundelkhand University) oder PhD. (Bundelkhand University).“

Dr. Andrea Christidis (Bundelkhand University) ist Verhaltenstherapeutin und Systemische Therapeutin. Sie wird von der Freien Journalistin und Pädagogin Heiderose Manthey im Film MAIKÄFER FLIEG … Der Weg vom Kinderschutz zur Kinderpornografie-Mafia interviewt. Unsere Berichte auf DIE UNBESTECHLICHEN lesen Sie hier.

Quelle: Archeviva

Anzeige:
Videos
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Bild: CC0 / Pixabay
NoFap, ein lohnenswertes Ziel?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige