Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Gesundheit Die "Infektionskrankheiten-Mafia" - eine kurze Geschichte

Die "Infektionskrankheiten-Mafia" - eine kurze Geschichte

Archivmeldung vom 06.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Hauptsitz der CDC in Druid Hills.
Hauptsitz der CDC in Druid Hills.

Foto: Brett Weinstein
Lizenz: CC BY-SA 2.5
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Diese Seuche beginnt, wie so viele andere auch, in Amerika. Das damalige "Communicable Disease Center" (später in "Centers for Disease Control" umbenannt) öffnete seine Pforten am 1. Juli 1946. Ursprünglich bestand seine einzige Aufgabe darin, die Malaria-Epidemie, die die Südstaaten plagte, einzudämmen. Dies führte zum weit verbreiteten Einsatz von DDT, wovon wir heute wissen, dass es, wenn es mit dem Quecksilber in Amalgam-Zahnfüllungen und/oder Impfstoffen kombiniert wird, die eigentliche Ursache der Kinderlähmung ist.

Der ExtremNews "hauseigene" Gesundheitsexperte Karma Singh schreibt in seinem Bericht weiter: "Bis 1949 galt die Mission der CDC als überholt, da bessere Ernährung, sanitäre Einrichtungen und sauberere Luft die Krankheiten, die Amerika jahrzehntelang geplagt hatten, praktisch eliminiert hatten. Es gab sogar ernsthafte Diskussionen über ihre völlige Abschaffung. Dringendes und entschlossenes Handeln war erforderlich, um Dr. Mountins (damals Direktor der CDC) Job zu retten! Dieses Ziel wurde durch die Ernennung von Dr. Alexander Langmuir von John Hopkins (heute eine bekannte Brutstätte für Phantomkrankheiten und höchst fragwürdige Statistiken) erreicht.

Langmuir änderte das Ziel der CDC von der Bekämpfung von Krankheiten, während diese eintraten (was sie, mit zunehmender Häufigkeit, NICHT taten), zu einer Jagd nach Krankheiten. Zu diesem Zweck richtete er den "Epidemic Intelligence Service" ein, der im Grunde genommen Menschen darin ausbildete, die damals noch junge Wissenschaft der Epidemiologie zu missbrauchen, um aus Mücken Elefanten zu machen. Ihre grundlegende Aufgabe bestand darin, nach jeder kleinen Gruppe von Krankheiten zu suchen und zu versuchen, sie zu einem Hauptproblem einer drohenden Gesundheitskatastrophe heraufzureden; all dies, um die Macht der CDC selbst zu stärken. Absolventen der EIS-Ausbildung wurden nach und nach in jede öffentliche Gesundheitsagentur auf der ganzen Welt eingeschleust. Obwohl sie angeblich für die Regierung arbeiteten, wo auch immer sie stationiert waren, gaben und geben sie immer noch alle Informationen an die CDC weiter und befolgen Anweisungen, die von der CDC gegeben wurden. Der EIS ist die Version der CDC von der CIA, die, so behaupten sie, jede Regierung auf der ganzen Welt infiltriert hat.

Der EIS hat viele "Erfolge" verbucht, darunter die Impfkampagne gegen Kinderlähmung in den 1950er Jahren, die zu einer erheblichen Zunahme der Fälle führte, selbst nachdem DDT, das in Verbindung mit Quecksilber aus Amalgam-Zahnfüllungen und "Impfstoffen" die eigentliche Ursache der Kinderlähmung ist, verboten wurde. Ein weiterer "Erfolg" war die "Schweinegrippe" von 1976, durch die es trotz nur fünf registrierter Fälle gelang, den Kongress dazu zu bringen, Monate, nachdem alle Spuren verschwunden waren, eine Zwangsimpfung einzuführen. Dies wiederum führte zu mehreren tausend Toten und Zehntausenden von Schwerverletzten durch die tödlichen Inhaltsstoffe des "Impfstoffs".

Unnötig zu erwähnen, dass die CDC und die EIS enge Verbindungen zu den Impfstoffherstellern geknüpft haben, und in den letzten Jahren hielten viele leitende Persönlichkeiten der CDC auch eine beträchtliche Anzahl von Aktien der Impfstofffirmen.

Im Jahr 2009 versuchten sie, ihren "Erfolg" von 1976 bei der Schweinegrippe zu wiederholen, aber die öffentliche Ablehnung führte dazu, dass sie die Impfung aufgaben, obwohl sie die französische Regierung davon überzeugt hatten, ihre "Impfung" zur Pflicht zu machen - ein Gesetz, das die französischen Bürokraten nie auch nur versucht haben durchzusetzen, so groß war der öffentliche Widerstand! Übrigens, obwohl das Gewebe von Schweinen und Menschen so ähnlich ist, dass es theoretisch möglich ist, dass eine Schweinegrippe auf den Menschen übertragen werden kann (bis vor kurzem wurde das Insulin, das Diabetikern verabreicht wurde, aus Schweinekadavern gewonnen), gibt es keinen tatsächlichen Beweis dafür, dass dies jemals geschehen ist.
Der andere große Flop der EIC war die Vogelgrippe, die mindestens 40% "Mutation" erfordert hätte, um auf Menschen übertragbar zu werden. Dies erklärt, warum sie nie auf Menschen übertragen wurde.

Der Modus operandi der EIC bestand darin, nach immer kleineren "Krankheitsausbrüchen" zu suchen und diese unter völliger Ignorierung der Umweltfaktoren, die die wahrscheinlichste Ursache sind, mit aller Macht dazu zu drängen, sie als die Quellen potentieller Epidemien darzustellen. Ihr Versagen ist zahlreich. Selbst in diesem Jahrhundert können wir nicht nur die Schweine- und Vogelgrippe aufzählen, sondern auch die Legionärskrankheit, Zika, SARS, MERS sowie eine Vielzahl anderer Krankheiten, von denen nur sehr wenige Menschen betroffen sind und die es nicht einmal in die nationale Presse geschafft haben. Dazu gehören die oft wiederholten "Masern"-Ausbrüche, die, wie sich herausstellt, in vollständig geimpften Bevölkerungen auftreten. Und dies, obwohl der natürliche Entwicklungsprozess, der als "Masern" bezeichnet wird, aufgrund der verbesserten Ernährung seit mehr als siebzig Jahren kein Gesundheitsrisiko mehr darstellte.

Die EIC und die CDC haben nun vielleicht das letzte Kapitel ihrer Geschichte mit der gegenwärtigen Phantasiekrankheit "Covid-19" geschrieben.

In einem letzten verzweifelten Versuch, ihr Fortbestehen zu rechtfertigen, da sie keine Schublade mit einer seltsamen Krankheit finden konnten, die nicht ganz offensichtlich umweltbedingten Ursprungs ist (wie die extreme Luftverschmutzung, einschließlich Blausäure, an der jedes Jahr etwa zwei Millionen Chinesen sterben), beschlossen sie, einen Schritt weiter zu gehen und einfach eine Krankheit zu erfinden.

Es gibt keinerlei Beweise dafür, dass Covid-19 tatsächlich existiert! Es wurde kein "Virus" gefunden. Es wurde kein Erreger isoliert. Keine spezifischen Symptome. Kein spezifischer Verlauf. Keine Morbidität. Überhaupt nichts.

Als das Ganze begann, wurde uns eine Liste der Symptome dieser neuen, "super-tödlichen Pandemie" gegeben:

  • Laufende Nase
  • Halsschmerzen
  • Leichter Husten
  • „Dicker Kopf“
  • Manchmal auch Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns

Die oben genannten Symptome halten ca. 2 bis 5 Tage an.

Erkennen Sie diese nicht als die Symptome der Erkältung? War Ihre Nase noch nie so verstopft, dass Sie nicht riechen oder schmecken könnten?

Wenn es so tödlich ist, wo sind dann die Leichen? Warum haben Bestattungsunternehmen Kurzarbeit eingeführt, weil sie nicht genug zu tun haben?

Der einzige Beweis für die Morbidität, den wir haben, liegt in den nationalen Todesstatistiken jeder Nation, die solche veröffentlicht. Zu Beginn der Abriegelungen, als die Krankenhäuser angewiesen wurden, die Behandlung für alles außer Covid einzustellen, starben viele Menschen als direkte Folge der Verweigerung der Behandlung. Seitdem hat sich die Sterblichkeitsrate wieder normalisiert oder liegt in einigen Ländern sogar deutlich unter der Norm! Letzteres ist leicht verständlich, wenn man sich vergegenwärtigt, dass es den Krankenhäusern nach wie vor verboten ist, normale Behandlungen anzubieten, und dass die pharmazeutische Medizin die Ursache Nummer eins für einen unnatürlichen Tod ist.

Eine Erkältung ist nicht einmal eine Krankheit, sondern eine natürliche Entgiftungsmethode, um den menschlichen Körper auf die kühlere Jahreszeit vorzubereiten. Deshalb beginnt sie im Herbst und setzt sich bis zum ersten warmen Wetter im Frühling fort. Bei diesem Prozess werden kühlende Stoffe wie Kuhmilchreste und raffinierter Zucker entfernt, um die Körperwärme zu erhalten. Deshalb wurde die "Zweite Welle" (trotz einer "Ersten Welle", die eigentlich nie stattfand) für Oktober "eingeplant".

Im Laufe der letzten 180 Jahre hat sich die Gesundheit von Mensch (und Tier) durch Verbesserungen sowohl der Qualität als auch der Quantität der Lebensmittel, der sanitären Einrichtungen und der Frischwasserversorgung so enorm verbessert, dass die meisten Krankheiten, die uns früher plagten, einfach verschwunden sind. Sie können eine Liste von Krankheiten aufstellen, die in den heutigen Ländern der Dritten Welt zu erwarten sind, und wenn Sie in die Geschichtsbücher schauen, werden Sie sehen, dass diese in Europa und Nordamerika Mitte des 19. Jahrhunderts endemisch waren. Sehen Sie sich auch bitte das Buch hier für weiterführende Infos dazu an. Es ist hier erhältlich: https://www.tprip.de

Der ursprüngliche Auftrag der CDC, solchen Krankheiten entgegenzuwirken, ist völlig überholt. Covid-19 ist nur ihr letzter Versuch, einen Grund für ihre fortdauernde Existenz zu schaffen. Der Scharfsinnige wird bemerkt haben, wie Präsident Trump seine Regierung allmählich von der CDC distanziert hat. Dies könnte ein Vorspiel dazu sein, sie als eine Hauptquelle menschlichen Leids und Elends zu schließen."

Quelle Karma Singh / ExtremNews

Videos
Bild: Screenshot Youtube
Zweitgrößtes Teleskop der Welt begräbt sich kurz vor Abriss selbst
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mekka in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige