Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Technik Erleichterung in der Küche durch Technik

Erleichterung in der Küche durch Technik

Archivmeldung vom 25.11.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.11.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Speisen zuzubereiten ist ein nicht zu unterschätzender Arbeitsaufwand. Das Essen kocht sich schließlich nicht von selbst. Zutaten sind zu schneiden, zu pürieren, zu mixen oder zu mahlen. Eine technische Unterstützung hilft ungemein. Nachfolgend werden einige Küchengeräte vorgestellt, deren Anschaffung - je nach Speisenvorliebe - durchaus Sinn machen kann.

„Supreme-style“-Pizza (Symbolbild)
„Supreme-style“-Pizza (Symbolbild)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

1) Pizza wie vom Italiener

Pizzaliebhaber werden mit Hilfe einer Teigausrollmaschine feststellen, dass die Zubereitung ihrer Lieblingspizza richtig Spaß macht. Mit einem solchen Teigausroller geht selbst die Herstellung von Pasta, Lasagne und Fladenbrot einfach von der Hand. Das Walzen erfolgt in Sekundenschnelle und erspart wertvolle Zeit. So wird der Pizzateig nicht zu dick und nicht zu dünn. Es gibt sogar elektrische Teigausrollmaschinen mit Fußpedalen für mehr Flexibilität.

2) Saftfreuden

Frische Fruchtsäfte und Smoothies erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Bei den Saftmaschinen gibt es aber große Unterschiede. Es gibt Saftpressen und Zentrifugen. Die schonendere Zubereitungsform erfolgt mit einer Saftpresse. Durch die Pressschnecke bleiben die Vitamine und Vitalstoffe erhalten und der Saft außerdem länger haltbar. Bei Zentrifugen arbeitet eine enorme Kraft, die das Obst und Gemüse in kleinste Teile schleudert. Wesentlich ist die Drehzahl der Motorleistung. Umso mehr Watt arbeiten, umso leistungsstärker ist die Saftmaschine. Wichtig ist, den Siebkorb des Entsafters immer gut zu reinigen.

3) Mixen, Mahlen und vieles mehr

Eine weitere enorme Hilfe im Küchenalltag bereitet ein Standmixer. Vom einfachen Miniblender, der für Smoothies völlig ausreicht, gibt es auch hochpreisigere Geräte mit Mehrfachfunktion. Diese Mixer können neben dem Pürieren auch zum Mahlen, Kochen, Emulgieren, Zerkleinern oder zum Wiegen eingesetzt werden. Beim Kauf sollte besonderes Augenmerk auf der Motorenleistung und der Füllmenge liegen. Umso stärker die Leistung ist, umso härtere Lebensmittel können verarbeitet werden (z.B. Nüsse, Eiswürfel). Durchschnittliche Haushaltsmixer haben ein Fassungsvolumen zwischen 1 und 2 Litern. Auch die Lautstärke beim Mixvorgang, die Einfachheit der Reinigung und die Zubereitungsdauer sind wichtige Entscheidungskriterien.

4) Zerkleinern nach Belieben

Ein elektrischer Gemüsehobel ist ein weiteres nützliches Gerät, das für praktische Abhilfe beim Zerkleinern von Obst und Gemüse sorgt. Durch verschiedene Schneideeinsätze können die Lebensmittel so ganz einfach und schnell geraspelt, gestiftelt, gehobelt oder geschnitten werden. Vorsicht ist bei Verwendung des Hobels natürlich immer geboten, da die Klingen sehr scharf sind. Umso hochwertiger das Gerät ist, umso besser sind auch die Sicherheitsvorkehrungen. Zum Würfeln gelangen die Lebensmittel in einen Einfüllschacht, wo sie entsprechend zerkleinert werden.

5) Hilfreicher Allesschneider

Für das Schneiden eines Brotlaibes, Käse und Wurst unterstützt ein elektrischer Allesschneider wunderbar. Hochwertige Maschinen schneiden sogar rohes, gebratenes oder gekochtes Fleisch, Speck und Salami. Wesentlich ist, dass die Breite des Schnitts individuell einstellbar ist. Um Platz in der Küche zu sparen, sollte ein zusammenklappbares Gerät gewählt werden. Neben der Leistungsstärke des Allesschneiders ist auch das Material der Küchenmaschine interessant. Die meisten Geräte sind aus Metall, einige jedoch auch aus Kunststoff. Kunststoff hat den Nachteil, dass er meist eine manuelle Reinigung (nicht spülmaschinengeeignet) erfordert.

6) Schonendes Dampfgaren

Eine weitere sinnvolle Ergänzung in der Küche ist ein Dampfgargerät. Auf diese Weise können Fleisch, Fisch und Gemüse besonders schonend und gesund zubereitet werden. Elektronische Dampfgarer arbeiten im Bereich zwischen 800 und 1800 Watt. Sie sind aus Emaille, Bambusholz, Kunststoff oder Glas hergestellt, wobei Kunststoffgeräte bruchanfällig sind. Beim Kauf ist darauf zu achten, dass der Wassertank nicht zu klein gewählt wird, um ein häufiges Nachfüllen des Wassers zu vermeiden.

----

Videos
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte windel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige