Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Gesundheit Wie pflegt man einen Bart richtig?

Wie pflegt man einen Bart richtig?

Archivmeldung vom 28.08.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.08.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: kaemte / pixelio.de
Bild: kaemte / pixelio.de

Für den modebewussten Mann, egal in welchem Alter, gehört der Bart einfach zum Lifestyle. Als Ausdruck von Individualität, Lässigkeit und Coolness sind Vollbart, Schnäuzer oder Hipster Bart aber auch eine tägliche Herausforderung. Ist der Bart erst einmal gut gewaschen und ist die endgültige Form erreicht, fällt die allmorgendliche Routine der Bartpflege an.

Basics für einen gepflegten Bart

Auch wenn der Hipster-Bart an sich eine tolle Form erreicht hat, gilt es mit der morgendlichen Rasur die Form zu erhalten. Barthaare, die überstehen, sollten täglich entfernt werden. Die übrigen glatten Gesichtspartien müssen selbstverständlich weiter gepflegt werden. Auch die Länge der Barthaare ist dabei entscheidend: Mit einer speziellen Bart-Schere lassen sich die Barthaare erfolgreich trimmen. Für die Rasur der glatten Partien gibt es sicher persönliche Präferenzen: Ob Trockenrasur mit dem Elektrorasierer oder Nassrasur, ist meist eine ganz individuelle Entscheidung.

Sorgfältige Pflege für den gepflegten Auftritt

Ebenso wie das Kopfhaar sind auch die Barthaare pflegebedürftig. Das bedeutet auch, regelmäßig ein Bartpflege Shampoo zu benutzen: Mit mildem Schaum fühlen sich die Barthaare dann schon wesentlich gepflegter an. Einen gut getrimmten Bart kann man nach der Wäsche nicht nur pflegen, sondern zusätzlich sanft in Form bringen. Normales Haarshampoo ist für alle Bärte allerdings Tabu: Die Haarstruktur der relativ kurzen Barthaare unterscheidet sich grundlegend von der Haarstruktur der Kopfhaare. Ein spezielles Bart-Öl sorgt für zusätzliche Pflege des Bartes. In Form bringen kann man einen Bart zusätzlich mit speziellem Bartpflege Wachs. Auf der Basis von Bienenwachs bekommt der Bart ein spezielles Finish. Bei Lücken im Bart kann man mit natürlichem Bartwuchsmittel den Bartwuchs anregen. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass dieses nur natürliche Inhaltsstoffe beinhaltet, die das normale, durch den Stoffwechsel hervorgerufene Bartwachstum verstärken.

Das richtige Zubehör für gute Pflege

Die grundlegende Frage nach Nass- oder Trockenrasur ist nur individuell zu beantworten. Zur Rasur der glatten Gesichtspartien ist beides grundsätzlich geeignet. Je nachdem, wie empfindlich die Haut ist, kann bei beiden Arten der Rasur auf eine Reihe von Pflegeprodukten zurückgegriffen werden. Pflegende After-Shave-Lotionen oder kühlendes Gesichtswasser unterstützen die Hautgeneration. Das gilt auch für kleinere Hautverletzungen, für die es spezielle Cremes gibt. Bei langen Barthaaren ist die Rasur schon schwieriger: Langes Barthaar lässt sich entweder mit speziellen elektrischen Langhaar Schneidern oder aber einer Bartschere in Form bringen.

Bei einem elektrischen Rasiergerät ist je nach Zubehör der Preis auf jeden Fall höher als bei einer einfachen Bartschere. Der Vorteil liegt jedoch in der besseren Handhabung: Einmal eine Schnittlänge eingestellt, lassen sich auch üppige Bärte perfekt trimmen. Für unterschiedliche Längen an bestimmten stellen braucht man dann nur noch etwas Fingerspitzengefühl. Ansonsten kann der Gang zum Barbier Abhilfe schaffen.

---

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dichte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige