Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Ernährung Nach der Arbeit schnell was Gutes auftischen: So gelingt's

Nach der Arbeit schnell was Gutes auftischen: So gelingt's

Archivmeldung vom 29.02.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.02.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Renée Ries / pixelio.de
Bild: Renée Ries / pixelio.de

Nach einem stressigen Arbeitstag noch etwas Gesundes zubereiten - vielen ist das zu aufwendig. "Doch auch mit knappem Zeitbudget lässt sich gesund und lecker kochen", betont Dr. Nicole Hagert-Neuf, Dozentin für Alltagskultur und Gesundheit an der Pädagogischen Hochschule Weingarten, im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau".

Ein Blattsalat mit geraspeltem Gemüse zum Beispiel lasse sich in wenigen Minuten auf den Tisch bringen. Die Ernährungswissenschaftlerin empfiehlt für den Abend vor allem Suppen: Gemüse dünsten, mit Brühe ablöschen, Frischkäse oder Sahne zugeben, pürieren, würzen, fertig. Solch eine cremige Gemüsesuppe steht in spätestens 20 Minuten auf dem Tisch. "Sind Eier, Milch und Mehl im Haus, lassen sich daraus schnell Pfannkuchen backen und mit Gemüseresten füllen."

Expertin rät: "Einmal kochen, zweimal essen"

Nicht viel mehr Arbeit macht ein Auflauf aus Gemüse- und Schinkenstreifen, Lasagneblättern oder in Scheiben geschnittenen Kartoffeln vom Vortrag. Ohnehin plädiert Hagert-Neuf für "einmal kochen, zweimal essen: Gare ich die doppelte Portion, kann ich daraus im Handumdrehen ein zweites Essen zubereiten." Aus Braten wird Gulasch, Schinkennudeln kommen am nächsten Tag als Füllung zum Überbacken in halbierte Paprikaschoten, und die Gemüsepfanne von heute verwandelt sich morgen in eine Tortilla.

Quelle: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen (ots)


Videos
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte aussen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige