Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks IT/Computer Kann ChatGPT den Personal Trainer ersetzen? Experte verrät, wie KI sinnvoll eingesetzt werden kann und wofür sie besser nicht genutzt wird

Kann ChatGPT den Personal Trainer ersetzen? Experte verrät, wie KI sinnvoll eingesetzt werden kann und wofür sie besser nicht genutzt wird

Archivmeldung vom 24.02.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.02.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Mary Smith
Jan Bahmann ist Abnehmcoach
Jan Bahmann ist Abnehmcoach

Bildrechte: Bahmann Coaching GmbH Fotograf: Bahmann Coaching GmbH

Ein schlanker und trainierter Körper: der Traum vieler Menschen. Um dieses Ziel zu erreichen, fehlt vielen jedoch zum einen das notwendige Wissen, zum anderen das nötige Budget für einen persönlichen Coach, der sie auf ihrem Weg begleiten könnte. Diese Lücke scheint nun durch KI-Technologie geschlossen zu werden.

Verschiedene Firmen bewerben ihre KI-gestützten Fitnessprogramme als kostengünstige Alternative zum Personal Trainer. Und sogar ChatGPT kann einen Trainings- und Ernährungsplan erstellen, wenn man die richtigen Anweisungen stellt. Wie gut die Ergebnisse mit KI-unterstützten Trainingsplänen sind und wofür die KI besser nicht genutzt wird, verrät dieser Artikel.

Diese Gründe sprechen für KI

Ganz allgemein sind KI-gestützte Chatbots wie ChatGPT nützlich, wenn es um die Informationsbeschaffung geht - zumal das Programm kostenlos ist. Über einfache Fragen erhalten Interessierte eine Reihe von Informationen. Die KI kann dabei nicht nur Fragen beantworten, sondern auch Erklärungen zu Übungen und Ernährungsgrundlagen liefern, die auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren. Dadurch können Interessierte ein größeres Verständnis für das Thema Sport und Ernährung aufbauen.

Darüber hinaus können KI-gestützte Tools individuelle Trainingspläne erstellen, die an das Fitnesslevel, die Ziele und Vorlieben des Nutzers angepasst sind. Auch können die Trainingsprogramme kontinuierlich an die Fortschritte und Veränderungen des Nutzers angepasst werden, was wiederum zu einer höheren Motivation und Effektivität führt.

Ein weiterer Vorteil von ChatGPT ist seine Funktion als Ernährungsberatung. Was man früher vor allem über klassische Suchmaschinen auf zahlreichen einzelnen Seiten zusammengesucht hat, kann die KI mit nur wenigen Befehlen (Prompts) auflisten. Dabei berücksichtigt sie individuelle Ernährungsziele und -vorlieben, Allergien oder spezielle Ernährungsprogramme. In wenigen Minuten erhält der Nutzer dann zahlreiche Rezeptvorschläge.

Entscheidende Nachteile eines KI-gestützten Fitnesstrainers

Trotz der zahlreichen Vorteile birgt KI allerdings auch Herausforderungen. Ein großer Nachteil ist zum Beispiel die fehlende persönliche Interaktion und das fehlende individuelle Feedback, die ein menschlicher Trainer bieten kann. Im Gegensatz zu einem Personal Trainer, der auf Stimmung, nonverbale Signale und Motivation reagieren kann, bieten KI-gestützte Tools natürlich keine Echtzeit-Anpassungen. Hat der Trainierende einen schlechten Tag, kann ein menschlicher Trainer entsprechend darauf eingehen und die Übungen anpassen. Wer einzig mit der KI trainiert, läuft demnach Gefahr, an schlechteren Tagen schnell die Lust zu verlieren. Auch bei Fragen kann die KI nicht wirklich helfen - zumindest nicht unmittelbar während des Trainings - ein Personal Trainer hingegen steht immer zur Verfügung und gibt auf alle Fragen sofort Antworten. Vor allem greift ein Trainer ein, wenn Übungen falsch ausgeführt werden.

Zudem hat KI Schwierigkeiten, komplexe medizinische Bedingungen zu berücksichtigen. Menschen mit bestimmten Gesundheitsproblemen, Verletzungen oder speziellen Bedürfnissen benötigen oft eine individuelle Betreuung und Anpassung ihrer Trainings- und Ernährungspläne. KI neigt dazu, diese Nuancen zu übersehen oder unzureichend darauf zu reagieren. Das birgt potenzielle Gesundheitsrisiken für den Nutzer.

Ein weiteres Risiko besteht in der Übergeneralisierung von KI-Empfehlungen, die auf Algorithmen, großen Datensätzen und Durchschnittsmustern basieren. Diese Empfehlungen sind nicht immer für jeden Einzelfall geeignet, da ChatGPT meist Ratschläge gibt, die nicht auf individuelle Bedürfnisse, Vorlieben oder Einschränkungen zugeschnitten sind. Individuelle Unterschiede werden also möglicherweise nicht ausreichend berücksichtigt.

Fazit

ChatGPT ist gewiss ein spannendes Tool, mit dem man kostenlos erste Informationen sammeln und sogar Trainings- und Ernährungspläne erstellen kann. Den echten Personal Trainer kann die künstliche Intelligenz jedoch lange nicht ersetzen. Denn die umfassende Expertise des Trainers, seine Fähigkeit, in Echtzeit auf den Trainierenden einzugehen und die zwischenmenschliche Komponente kann ChatGPT nicht ansatzweise bieten.

Quelle: Bahmann Coaching GmbH (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte basic in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige