Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks IT/Computer Fünf wichtige Tipps zur Cybersicherheit für die Weihnachtssaison 2023 von KnowBe4

Fünf wichtige Tipps zur Cybersicherheit für die Weihnachtssaison 2023 von KnowBe4

Archivmeldung vom 25.11.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.11.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Mary Smith
Cybersicherheit (Symbolbild)
Cybersicherheit (Symbolbild)

Bild: © CC0 / TheDigitalWay

KnowBe4, der Anbieter der weltweit größten Plattform für Sicherheitsschulungen und simuliertes Phishing, hat fünf Tipps für die Cybersicherheit veröffentlicht, um Endbenutzer vor einer Vielzahl gefährlicher Betrugsversuche während der Weihnachtszeit 2023 zu schützen.

Im Folgenden werden die fünf wichtigsten Tipps für die Cybersicherheit in der Weihnachtssaison 2023 gelistet:

  • Achtung vor bösartigen Links: Verbraucher sollten vorsichtig sein, wenn sie auf Links klicken oder E-Mail-Anhänge öffnen, insbesondere wenn sie von unbekannten oder verdächtigen Quellen stammen. Achtsam sollten sie auf E-Mails (Phishing), Textnachrichten (Smishing), Telefonanrufe (Vishing) oder Sprachnachrichten sein, die zur Preisgabe persönlicher oder finanzieller Daten verleiten sollen.
  • Den Kauf sorgsam überprüfen: Beim Online-Einkauf sollten Verbraucher darauf aufpassen, dass sie es mit seriösen Verkäufern und Websites zu tun haben. Sie sollten die Bewertungen und Rezensionen von Verkäufern prüfen und vorsichtig bei Angeboten sein, die zu gut erscheinen, um wahr zu sein. Es empfiehlt sich eine Kreditkarte oder eine vertrauenswürdige Zahlungsplattform zu nutzen, die einen Käuferschutz anbietet, da dies im Falle eines Zahlungsausfalls oder einer nicht erfolgten Lieferung einen gewissen Schutz bieten kann.
  • Auf den Instinkt vertrauen: Dem Gefühl, dass etwas nicht stimmt oder zu gut ist, um wahr zu sein, sollte vertraut werden. Cyberkriminelle sind auf überstürzte oder impulsive Handlungen der Opfer angewiesen. Verbraucher sollten sich also Zeit lassen und es sich zweimal überlegen, bevor sie persönliche Informationen weitergeben, Einkäufe tätigen oder Geld investieren.
  • Lieferscheinbetrug im Hinterkopf behalten: Dabei handelt es sich um Phishing-E-Mails oder -SMS, die vorgeben, ein Lieferunternehmen zu sein, um weitere Informationen vom Empfänger zu erlangen.
  • Skeptisch bei unaufgeforderten Investitionsangeboten bleiben, insbesondere bei solchen, die garantiert hohe Renditen oder schnelle Gewinne versprechen.

Quelle: KnowBe4 (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bongo in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige