Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Allgemein Der Kampf um die Ehe - Experte verrät, auf welche Warnzeichen man besonders achten sollte

Der Kampf um die Ehe - Experte verrät, auf welche Warnzeichen man besonders achten sollte

Archivmeldung vom 09.12.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.12.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Mary Smith
Florian Pohl
Florian Pohl

Bildrechte: Love Repair Fotograf: Love Repair

In vielen Ehen kommt es früher oder später zu Spannungen und Konflikten, die, wenn sie nicht angegangen werden, zu einer ernsthaften Bedrohung für die Beziehung werden können. Es sind oft subtile, aber deutliche Warnsignale, die anzeigen, dass eine Ehe in Schieflage geraten ist. Vom Nachlassen der Kommunikation bis hin zum Gefühl der Entfremdung - diese Anzeichen sind ernst zu nehmen.

"Es gibt bestimmte Muster, die ich immer wieder in Beziehungen sehe, die kurz vor dem Scheitern stehen. Eines der häufigsten ist das zunehmende Schweigen zwischen den Partnern", erklärt Florian Pohl, Beziehungscoach mit langjähriger Erfahrung. Nachfolgend verrät er, auf welche Warnzeichen man besonders achten sollte und wie man die Ehe noch retten kann.

Alarmsignale in einer Beziehung

In vielen Beziehungen zeichnet sich das Ende bereits vor der Trennung ab. So stellen getrennte Partner häufig rückblickend fest, dass sie während der letzten Zeit kaum noch am Leben des jeweils anderen teilgenommen haben. Man lebt buchstäblich aneinander vorbei - ein Anzeichen für fehlende Kommunikation. Ein weiteres Warnzeichen ist ein deutlich reduziertes Sexleben. Egal, ob es angebliche Gründe wie Kopfschmerzen dafür gibt oder nicht - meist hat nachlassendes sexuelles Interesse eine tiefere Ursache. Vor allem, wenn andere Männer oder Frauen zeitgleich wieder deutlich interessanter werden.

Häufig ist vor einer Trennung auch eine regelrechte Flucht zur Arbeit zu beobachten. Dies dient der Ablenkung von den Problemen in der Beziehung und erhöht gleichzeitig die Distanz. Ähnlich verhält es sich, wenn zwei Partner kaum noch miteinander sprechen, weil sie sich schlicht nichts mehr zu sagen haben. Auch mangelnde Unterstützung, ob physischer oder psychischer Art, deutet auf Beziehungsprobleme hin, genauso wie fehlende Wertschätzung.

Wichtig ist jedoch, all diese Warnzeichen im jeweiligen Kontext zu sehen. Sie können Probleme mit dem Partner offenbaren, aber auch eine ganz andere Ursache haben.

5 Schritte, um die drohende Trennung abzuwenden

Wer eines oder sogar mehrere Warnzeichen für eine drohende Trennung in seiner Beziehung bemerkt, sollte sich als erstes Gedanken darüber machen, in welchen Bereichen der Beziehung es zu Veränderungen gekommen ist. Anschließend empfiehlt es sich, mögliche auslösende Ereignisse zu identifizieren. Im dritten Schritt werden die Überlegungen dem Partner mitgeteilt. Auch daraus resultierende Befürchtungen dürfen ehrlich ausgesprochen werden. Gemeinsam geht es im Anschluss darum, Lösungsvorschläge zu entwickeln. Schon die gemeinsame Vorgehensweise kann dabei dazu führen, dass die Partner sich wieder mehr als Team sehen. Der letzte Schritt bei der Rettung der Beziehung ist schließlich die Umsetzung der erarbeiteten Lösungsansätze. Dabei sollte auch externe Unterstützung zumindest in Erwägung gezogen werden, weil sie einen neutralen Blickwinkel und einen sachlichen Austausch ermöglicht.

Möglichkeiten zur Stärkung einer Beziehung

Es gibt Dinge, die sich positiv auf eine Beziehung auswirken können. Dazu gehört der Versuch, wieder mehr Zeit mit dem Partner zu verbringen. Gerade zu Beginn kann dafür auch die Vereinbarung fester Termine, die im Kalender eingetragen werden, notwendig sein. Um die gemeinsame Zeit dann intensiv zu nutzen, bietet es sich an, zusammen auszugehen. So entkommt man als Paar der Alltagsfalle. Auch ein gemeinsames Hobby hat schon so manche Beziehung gerettet, weil es wieder zusammenschweißt. Gerade jetzt sind auch Paar-Kalender eine gute Option. Sie bringen das Liebesleben wieder in Schwung, nicht nur während der Weihnachtszeit. Insgesamt stellt jede Aktivität mit einem gemeinsamen Ziel eine Bereicherung für die Beziehung dar.

Quelle: Love Repair (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte oslo in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige