Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Allgemein 6 Tipps für das erste Treffen mit einem Online-Date

6 Tipps für das erste Treffen mit einem Online-Date

Archivmeldung vom 27.07.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.07.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Emma Hathorn von Seeking.com verrät 6 Tipps für das erste Treffen mit einem Online-Date
Emma Hathorn von Seeking.com verrät 6 Tipps für das erste Treffen mit einem Online-Date

Bild: Seeking.com Fotograf: Seeking.com

Die Sonne lacht, der Lockdown-Kater hat sich allmählich gelegt und das Verlangen nach zwischenmenschlicher Nähe steigt. Endlich kann wieder nach Herzenslust und in Person gedatet werden! Wer seinen potenziellen Flirt-Partner aber bislang nur aus dem Internet kennt, sollte beim ersten Treffen mit seinem Blind-Date nicht gleich alle Karten offenlegen. Emma Hathorn von Seeking.com, dem weltweit größten Online-Anbieter für Elite-Dating, verrät deshalb sechs Tipps, wie Singles ihr Kennenlernen verantwortungsvoll und sicherer gestalten können.

  1. Eigentlich sollte es selbstverständlich sein, doch der wichtigste Tipp lautet: Verabreden Sie sich immer an einem öffentlichen Ort, in einem Café, auf dem Wochenmarkt oder im Museum. Lernen Sie Ihr Gegenüber erst ein bisschen besser kennen, bevor Sie Herz und Haustür öffnen. Wer sich zu einem privaten Treffen gedrängt fühlt, überdenkt ein persönliches Treffen lieber und beendet den Kontakt.
  2. Erzählen Sie Ihrer besten Freundin oder einem Familienmitglied von Ihren Plänen: wen Sie treffen, wo Sie sich treffen und zu welcher Uhrzeit. Wenn es um Ihre Sicherheit geht, kann man nie zu viele Details teilen. Dazu gehört auch, dass der Akku Ihres Handys geladen ist und die Standort-Einstellungen aktiviert sind - vor allem wenn Sie noch gemeinsam um die Häuser ziehen.
  3. Behalten Sie intime Informationen vorerst für sich - dazu zählen auch Ihr Nachname, Adresse und Handynummer. Wenn Sie Ihr Blind-Date über einen Online-Anbieter wie Seeking.com gefunden haben, lassen Sie den Kontakt am besten so lange weiter über die App laufen, bis Sie genug gegenseitiges Vertrauen aufgebaut haben, um auch privatere Kontaktinformationen zu teilen.
  4. Kommt während des Dates ein ungutes Gefühl auf, verabschieden Sie sich zügig und verlassen Sie den Treffpunkt nicht auf direktem Weg nach Hause, sondern gehen Sie lieber in Ihre Stammkneipe oder zu einem engen Freund. So lässt sich das misslungene Treffen direkt verarbeiten und Sie können bestimmt schnell darüber lachen.
  5. Benimmt sich Ihr Blind-Date Ihnen oder anderen gegenüber anzüglich, frech oder respektlos? Zeigen Sie klar Ihre Grenzen auf - auch digital. Nutzen Sie die Möglichkeit, andere Mitglieder in sozialen Netzwerken oder auf Dating-Plattformen zu blockieren und zu melden. Bei uns wird zwar zum Glück selten von dieser Funktion Gebrauch gemacht, wir raten unseren Nutzern aber ganz offen dazu, unangemessenes Verhalten nicht zu tolerieren.
  6. Der wahrscheinlich wichtigste Tipp: Kommunizieren Sie vorab offen und ehrlich, was Sie von Ihrem Date erwarten. Das erspart nicht nur Enttäuschungen auf beiden Seiten, sondern bietet auch Raum für Gemeinsamkeiten. Vertrauen Sie dabei ganz auf Ihren Instinkt, denn nur mit einem guten Bauchgefühl lässt es sich entspannt flirten.

Quelle: Seeking.com (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte efta in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige