Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Allgemein Was hilft, wenn der Abfluss mal wieder verstopft ist?

Was hilft, wenn der Abfluss mal wieder verstopft ist?

Archivmeldung vom 15.11.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.11.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Symbolbild
Symbolbild

Bild von Semevent auf Pixabay

Egal wie gut man aufpasst, es kann immer passieren, dass der Abfluss mal wieder verstopft ist. Gerade dann muss es meistens auch noch schnellgehen und man weiß sich oft gar nicht so gut zu helfen.

Man ärgert sich nur darüber, dass der Abfluss verstopft ist und beschäftigt sich gar nicht damit, aus welchen Gründen man mal wieder vor diesem Problem steht.

Essensreste stehen dabei sicherlich ganz oben auf der Rangliste, warum viele Abflüsse verstopft sind. Beim Spülen vom Geschirr oder im Alltag gerät oft viel Dreck und Essensreste in den Abfluss, da wir diese oft nicht direkt im Müll entsorgen. Wenn man nicht über ein „Auffangsieb“ im Waschbecken verfügt, werden diese Reste zwar runtergespült, lagern sich aber im Rohr ab und können dann zu einer starken Verstopfung führen.

Dabei kommt es auch immer darauf an, was für ein Abfluss verstopft ist und daraus ergibt sich auch, wie leicht sich dieses Problem wieder beheben lässt. Wer nur ein Waschbecken verstopft hat, wird dieses schneller wieder in Gang bekommen als eine Dusche oder Badewanne. Auch eine Toilette kann sich aber verstopfen und muss dann wieder gereinigt werden. Da solche Probleme jederzeit auftreten können, sollte jeder die notwendigen Hausmittel dafür parat haben.

Was hilft gegen Verstopfung?

Ist der Abfluss verstopft, wird es von alleine nicht mehr besser, sondern es muss selbst Hand angelegt werden. Gerade bei kleineren Verstopfungen im Waschbecken können Hausmittel schon sehr gut Abhilfe schaffen. Wer Backpulver im Haus hat, sollte es am Besten damit versuchen. Eine Packung Backpulver sollte mit ein ganz wenig Wasser vermischt werden und dann direkt in den Abfluss gekippt werden. Dann sollte es einige Minuten einwirken und dann kann heißes Wasser nachgeschüttet werden. In vielen Fällen ist das Problem dann schon behoben.

Auch wenn der Abfluss noch nicht gänzlich verstopft ist, dass Wasser aber sehr schlecht abfließt, können Hausmittel sehr hilfreich sein. Ein wenig Natron und Essig können hier helfen. Beides einfach in den Abfluss gießen, etwas abwarten und dann wieder durchspülen. Diese Dinge sollte eigentlich jeder bei sich in der Küche haben.

Gerade wenn die Toilette verstopft ist, wird man mit Hausmitteln nicht weit kommen. Dann muss der Pömpel her, diesen sollte am besten jeder Zuhause haben. Er ist in der Verwendung ganz leicht, wenn man es richtig macht. Wenn die Verstopfung weiter hinten liegt und es komplizierter wird, kann auch eine Rohrspirale helfen, diese ist in der Bedienung allerdings nicht so leicht zu handhaben.

Was tun, wenn nichts mehr hilft?

Im ersten Schritt sollte man natürlich immer versuchen zu Hausmitteln zu greifen und Chemie so wenig wie möglich zu verwenden. Wenn es gar nicht mehr anders geht, gibt es aber auch hier empfehlenswerte Produkte, die schnell und effektiv wirken. Hier muss man sich dann aber vor allem bemühen, den Abfluss danach nicht wieder zu verstopfen, sonst steht man vor dem gleichen Problem.

Waschbecken verstopfen besonders oft, hier gibt es neben der chemischen Variante aber auch noch die Möglichkeit, die Rohre, dass sogenannte Siphon einfach abzuschreiben. Auch sehr festsitzende Verstopfungen können so sehr gut entfernet werden. Dabei ist es ganz wichtig, vorher das Wasser auszustellen. Auch wenn es sich hierbei um den Abfluss handelt, sollte immer vermieden werden, dass noch mehr Wasser nachlaufen könnte.

Zudem sollte man die Möglichkeit haben, überschüssiges Wasser aufzufangen. Dann kann es auch etwas unangenehm werden, weil die Gerüche oft nicht so schön sind. So lässt sich die Verstopfung aber schnell beseitigen und das Wasser kann wieder frei fließen.

Wenn gar nichts mehr geht, muss sonst bei Badewannen und Toiletten sowie anderen Möglichkeiten ein Experte gerufen werden, gerade wenn die Verstopfung so tief liegt, dass sie so direkt nicht mehr erreicht werden kann.

---

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte torino in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige