Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Allgemein Eine Wohnung mieten: Was ist zu beachten?

Eine Wohnung mieten: Was ist zu beachten?

Freigeschaltet am 29.10.2020 um 12:00 durch Anja Schmitt
Symbolbild
Symbolbild

Am Anfang eines Studiums steht nicht nur intensives Lernen, sondern auch der Umzug in eine andere Stadt und die Suche nach einem Zimmer oder einer Wohnung zur Miete. Jeder, der sich schon einmal nach einem neuen Zuhause umsehen musste, weiß, dass dies keine leichte Aufgabe ist. Was ist bei der Anmietung einer Wohnung zu beachten? Welche Daten sollten in den Vertrag aufgenommen werden? Ist Mieten ohne Vertrag eine gute Idee?

Symbolbild
Symbolbild
Symbolbild
Symbolbild

Auf der Suche nach einem Studienplatz? Beachten Sie Folgendes!

Bei der Suche nach einer Wohnung oder einem Zimmer zur Miete lohnt es sich, auf einige wichtige Details zu achten und alles gut zu planen. Bestimmen Sie zunächst einmal genau, was Sie suchen und welches Budget Ihnen dafür zur Verfügung steht. Es hat keinen Sinn, Angebote anzusehen, die man sich gar nicht leisten kann! Mit einem bestimmten Betrag können Sie sich auf dem Immobilienmarkt in der jeweiligen Stadt umsehen. Sie werden bald wissen, ob es zu diesem Preis besser ist, ein Zimmer oder eine Wohnung zu suchen. Vergewissern Sie sich, dass alle Gebühren im Preis enthalten sind oder ob es zusätzliche Rechnungen zu bezahlen gibt (z. B. für Strom oder Internet). Überlegen Sie auch, welche Geräte in den gemieteten Räumlichkeiten vorhanden sein sollten. Viele Menschen wollen zum Studium keine zu großen Gegenstände mitnehmen und ziehen es vor, alle Geräte bereits in der Wohnung zu haben. Eine solche Möglichkeit ist wirklich sehr bequem, weil der Transport von Haushaltsgeräten, einem Fernseher, Bett oder Schrank teuer oder umständlich sein kann.

Die Umgebung ist wichtig. In jeder Stadt gibt es Viertel, in denen Wohnungen viel teurer sind und solche, in denen das Mieten billiger sein wird. Es lohnt sich auch, herauszufinden, wo sich potenziell gefährliche Stadtviertel befinden und um diese einen weiten Bogen zu machen. An solchen Orten sind Zimmer und Wohnungen in der Regel billiger, aber der Standard der Räumlichkeiten kann niedrig sein, und vor allem ist es gefährlich, nach Einbruch der Dunkelheit von der Universität heimzukehren. Bei der Wahl einer Mietwohnung lohnt es sich, sich in der Umgebung der Universität umzusehen, damit Sie keine Zeit dabei verlieren, zur Universität zu pendeln. Auch wenn ein solches Zimmer oder die ganze Wohnung etwas teurer sein wird, sollten Sie einmal überlegen, ob Sie nicht dasselbe für die tägliche Fahrt zu einem anderen, entfernten Ort bezahlen würden. Es ist gut, wenn sich in der Nähe der ausgewählten Wohnung ein Geschäft, eine Apotheke und eine Bus- oder Straßenbahnhaltestelle befinden, von der viele Linien abfahren.

Bei der Entscheidung, ein Zimmer oder eine Wohnung von einem privaten Vermieter zu mieten, müssen Sie berücksichtigen, dass Sie möglicherweise nicht alle Kleinigkeiten vor Ort vorfinden. Anders sieht es in privaten Wohnheimen aus, wo die wichtigste Ausstattung und die wichtigsten Geräte bereits vorhanden sind und der bzw. die Studierende nur die persönlichen Sachen, Kleidung und Studienmaterialien mitbringen muss. Das ist eine wirklich große Erleichterung! In einer Privatwohnung müssen wir nach allen Einzelheiten fragen und Dinge mitbringen, die wir dort nicht finden werden.

Welche Fragen sind wichtig? Erkundigen Sie sich auf jeden Fall nach Besteck, Tellern, Tassen, Töpfen und anderem Küchenzubehör. Sie werden wahrscheinlich auch Ihre eigene Bettwäsche mitbringen müssen, und das bedeutet ziemlich viel Gepäck. Fragen Sie nach einem Bügeleisen oder einem Staubsauger. Wenn Sie Ihr Eltern verlassen, müssen Sie darauf vorbereitet sein, dass nicht alle Dinge, die dort zur Hand waren, auch im gemieteten Zimmer oder in der gemieteten Wohnung vorhanden sein werden. Deshalb müssen Sie sie mitbringen oder dafür sorgen, dass sie sich in der Wohnung Ihrer Wahl befinden.

Eine Wohnung ohne Vertrag mieten: Auf keinen Fall!

Manchmal kommt es vor, dass die Eigentümer anbieten, ein Zimmer oder eine Wohnung zu mieten, ohne irgendwelche Dokumente zu unterschreiben. Sie sollte jedoch niemals eine Miete ohne Vertrag vereinbaren! In einer solchen Situation wissen Sie nicht, was Sie von Ihren Vermietern zu erwarten haben, und darüber hinaus haben Sie keine Rechte als Mieter. Eigentümer können jederzeit eine unerwartete Mieterhöhung verlangen oder sogar verlangen, dass Sie schnell ausziehen müssen. Achten Sie daher zu Ihrer eigenen Sicherheit stets auf alle Formalitäten.

Was sollte ein Mietvertrag enthalten?

Wenn Sie bereits eine Wohnung im Auge haben, sollten Sie sich mit Ihrem Vermieter über die Mietbedingungen einigen und einen Vertrag unterzeichnen. Jedes Dokument dieser Art sollte die persönlichen Daten beider Parteien, die monatlichen Kosten der Miete und die Art und Weise, wie die Gebühr gezahlt wird, die Höhe der für die Wohnung geleisteten Kaution sowie die Bedingungen für die Rückgabe und die vereinbarte Mietdauer enthalten. Es ist auch eine gute Idee, alle weiteren Regeln und Vereinbarungen aufzuschreiben, z. B. ob Sie Tiere in der Wohnung halten dürfen, ob in naher Zukunft Renovierungsarbeiten geplant sind, ob Sie kleinere Änderungen an der Wohnung selbst vornehmen können oder zu welchen Bedingungen Sie den Vertrag vorzeitig kündigen können.

Ein sicherer Mietvertrag sollte auch einen Anhang zum Vertrag enthalten, in dem der tatsächliche Zustand der gemieteten Wohnung beschrieben wird. Das nennt man gewöhnlich ein Wohnungsübergabeprotokoll. Dieses Dokument enthält eine Beschreibung und Bilder der Wohnung bei Mietbeginn. Dies ist eine sehr wichtige Sicherheitsmaßnahme für Sie und wird sicherlich bei der Festlegung der Rückerstattung Ihrer Kaution nützlich sein. Sie können auch die aktuellen Zählerstände für den Tag Ihres Einzuges anhängen.

Privates Studentenwohnheim in Potsdam – Freiheit und Sicherheit des Mietverhältnisses

Wenn Ihnen alle Formalitäten im Zusammenhang mit der Suche nach einem Zimmer oder einer Wohnung auf eigene Faust zu kompliziert erscheinen, können Sie jederzeit das Angebot im Haus des Studierenden in Anspruch nehmen. Dasselbe gilt für Potsdam, wo Sie leicht ein Studentenzimmer in einem der privaten Wohnheime finden können. BaseCamp Potsdam verfügt über 263 Zimmer, die für Studierende an der Universität Potsdam reserviert sind.

Jede Person hat ein Zimmer mit eigenem Bad, einer kleinen Küchenzeile und einem Kühlschrank. Der Innenraum ist voll möbliert und jeder Student kann das Hochgeschwindigkeits-Internet vor Ort nutzen, sodass Sie sich um nichts kümmern müssen. Zusätzlich zu den Privatzimmern können sich die Studierenden in Gemeinschaftsküchen und einem Gemeinschaftsraum treffen, wodurch eine einzigartige Gemeinschaft im Wohnheim entsteht. Die gesamte Einrichtung ist behindertengerecht.

Mehr über das studentische Wohnen in Potsdam erfahren Sie unter basecampstudent.com/de/standorte/deutschland/potsdam/.

Beim Wohnen in einem privaten Wohnheim geht es nicht nur um Sicherheit und die Gewissheit, dass wir einen Platz zum Bleiben haben. Wichtig ist auch ein hoher Standard der Räume, die so angeordnet sind, dass jeder seinen eigenen Raum und Privatsphäre hat. In den Lernräumen können Sie sich konzentrieren, wann immer es nötig ist, und im Fitnessstudio können Sie sich um Ihre Kondition und die so wichtige seelische Ruhe kümmern. Die privaten Wohnheime von BaseCamp stehen auch in anderen Ländern zur Verfügung - es lohnt sich, sie in Betracht zu ziehen, wenn man über ein Auslandsstudium nachdenkt.

----

Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dieb in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige