Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Ratgeber Verbraucherinfos WestLotto warnt vor betrügerischen Mahnschreiben

WestLotto warnt vor betrügerischen Mahnschreiben

Archivmeldung vom 06.07.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.07.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: birgitH / pixelio.de
Bild: birgitH / pixelio.de

Zahlreiche Verbraucher haben auch in NRW in den vergangenen Tagen Mahnschreiben einer Firma namens DED Group erhalten. Darin geht es um Beitragszahlungen, die angeblich im Auftrag des "Fachverbandes der Lotterie und Glückspielanbieter" eingefordert werden. WestLotto warnt dringend davor, diese Mahnungen zu begleichen und damit auf das fälschlicherweise unterbreitete Vergleichsangebot einzugehen. Es handelt sich dabei um Betrug.

"Wir raten unseren Kunden, auf gar keinen Fall auf diese Forderungen einzugehen und folglich auch keinesfalls Geld zu überweisen. Hinter diesem Vorgang stehen kriminelle Täter, die in keinerlei Beziehung zu WestLotto stehen. Der Schutz und die Sicherheit der Verbraucher stehen bei uns als staatlichem Lotterieanbieter immer an erster Stelle", betont Sprecher Axel Weber.

WestLotto rät den betroffenen Bürgern, das Mahnschreiben bei der Polizei zu hinterlegen und Strafanzeige zu erstatten.

Quelle: WestLotto (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte glocke in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige