Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Ratgeber Verbraucherinfos IKEA ruft HYBY, LOCK und RINNA Deckenleuchten wegen Glasbruchgefahr zurück

IKEA ruft HYBY, LOCK und RINNA Deckenleuchten wegen Glasbruchgefahr zurück

Archivmeldung vom 09.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: "obs/IKEA Deutschland GmbH & Co. KG/Inter IKEA Systems B.V. 2016"
Bild: "obs/IKEA Deutschland GmbH & Co. KG/Inter IKEA Systems B.V. 2016"

IKEA bittet Kunden, die eine HYBY, LOCK oder RINNA Deckenleuchte besitzen, diese sofort zu entfernen und zum nächsten IKEA Einrichtungshaus zurückzubringen. Dort wird ihnen der Kaufpreis voll zurückerstattet.

HYBY. IKEA ruft HYBY, LOCK und RINNA Deckenleuchten wegen Glasbruchgefahr zurück. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/29291 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/IKEA Deutschland GmbH & Co. KG/Inter IKEA Systems B.V. 2016"
HYBY. IKEA ruft HYBY, LOCK und RINNA Deckenleuchten wegen Glasbruchgefahr zurück. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/29291 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/IKEA Deutschland GmbH & Co. KG/Inter IKEA Systems B.V. 2016"
RINNA. IKEA ruft HYBY, LOCK und RINNA Deckenleuchten wegen Glasbruchgefahr zurück. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/29291 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/IKEA Deutschland GmbH & Co. KG/Inter IKEA Systems B.V. 2016"
RINNA. IKEA ruft HYBY, LOCK und RINNA Deckenleuchten wegen Glasbruchgefahr zurück. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/29291 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/IKEA Deutschland GmbH & Co. KG/Inter IKEA Systems B.V. 2016"

IKEA liegen verschiedene Meldungen von IKEA Kunden vor, in denen davon berichtet wird, dass der Leuchtenschirm aus Glas heruntergefallen war. In einigen Fällen war es erforderlich, verletzte Personen medizinisch zu versorgen, ein Kunde musste genäht werden.

IKEA nimmt Produktsicherheit sehr ernst. Alle unsere Produkte werden getestet und entsprechen den geltenden Prüfnormen, Vorschriften und Gesetzen. Dennoch wurde uns gemeldet, dass die Leuchtenschirme der LOCK und HYBY Deckenleuchten heruntergefallen waren. Um unsere Kunden zu schützen und weitere Vorfälle zu vermeiden, rufen wir die Produkte gegen eine volle Rückerstattung des Kaufpreises zurück.

HYBY und LOCK Deckenleuchten werden auf allen IKEA Märkten angeboten, LOCK seit 2002 und HYBY seit 2012. RINNA Deckenleuchte wird in elf europäischen Ländern verkauft und seit 2010 auch in China.

HYBY, LOCK und RINNA Deckenleuchten können zu jedem IKEA Einrichtungshaus gegen eine volle Rückerstattung des Kaufpreises zurückgebracht werden. Ein Kaufnachweis (der Kassenbon) ist für die Rückerstattung nicht erforderlich.

Weitere Informationen erhalten Kunden unter www.IKEA.de oder unter der kostenfreien Servicenummer (0800) 45 32 364.

Quelle: IKEA Deutschland GmbH & Co. KG (ots)

Videos
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Symbolbild
Um die Effekte wirklich zu verstehen, mußt Du die wahre Ursache kennen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte befiel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen