Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Ratgeber Recht Immer mehr Post verschwindet

Immer mehr Post verschwindet

Archivmeldung vom 23.05.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.05.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Seit die Post Transportdienste auslagert, verschwinden immer mehr Sendungen. Mehrere Staatsanwaltschaften ermitteln gegen verdächtiges Personal.

In einem Artikel von Spiegel-Online wird darauf hingewiesen, daß immer mehr Postsendungen verschwinden. Es sind hier sogar Wertbrife und Einschreiben betroffen, die vorher als vermeintlich sicher galten. Hier ein paar Auszüge aus dem Artikel:

...Über 7000 DVDs seien in den vergangenen Monaten verschwunden, berichtet Hohoff, "irgendwo im Postsystem werden unsere Produkte abgegriffen". Seiner Firma sei ein Schaden von rund 150.000 Euro entstanden. "Unser Geschäftsmodell steht auf dem Spiel", sagt er; deshalb hat er Strafanzeige gestellt...

...Verbraucherschützer beklagen die Mißstände bei der Post. "In den vergangenen zwei Jahren hat sich die Zahl der Beschwerden mehr als verdoppelt", sagt Elmar Müller vom Deutschen Verband für Post und Telekommunikation. Und der Berliner Kriminaloberrat Michael Schultz stellt fest, daß immer mehr Bankkarten aus Postkuverts gestohlen werden.
Ein Grund für die plötzliche Unzuverlässigkeit: Die Post will sparen. Für den Transport der Liebesbriefe, Anwaltspost, Handwerksrechnungen arbeitet das Unternehmen mehr und mehr mit Fremdfirmen. Den klassischen Postler von früher gibt es heute beim lukrativen Geschäft mit Briefen, Päckchen und Paketen kaum noch. Bei der Paketzustellung wurden mittlerweile "rund 600 Zustellbezirke outgesourct", sagt der Sprecher der Deutschen Post, Dirk Klasen. Manchmal werden Briefkästen vom Pizzaservice geleert...

...In Frankfurt ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen einen Viernheimer Subunternehmer, der unter anderem Tausende Einschreiben verschwinden ließ, Schaden: rund 270.000 Euro...

...in Köln bediente sich laut Anklage ein 47 Jahre alter Disponent eines Tochterunternehmens der Post aus dem Depot für Wertbriefe...

...in Stuttgart klaute ein Kurierfahrer offenbar massenweise Postsendungen
in Kassel soll ein 19-jähriger Ex-Angestellter einer Fremdfirma erst 70 Briefkästen geleert und dann rund 2000 Briefe gefleddert haben...

...in einem Briefzentrum in Hamburg-Altona schlitzte ein Unbekannter im vergangenen Jahr regelmäßig Briefe auf und stahl Geld und Wertsachen...

...vorvergangene Woche stellte die Polizei im Raum Frankfurt Handys, Computer und Kameras im Wert von rund 200.000 Euro sicher, die Postmitarbeiter geklaut haben sollen...

Unser Rat:

Seien Sie also vorsichtig beim Verschicken wichtiger Post und schicken sie diese am besten per Einschreiben oder Wertbriefe (auch wnn diese mittlerweile auch gestohlen werden), dann ist Ihre Sendung aber wenigstens versichert.

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte milano in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige