Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Ratgeber Recht Achtung: Datenklau bei elektronischen Reisepass und andere Karten mit RFID-Chip

Achtung: Datenklau bei elektronischen Reisepass und andere Karten mit RFID-Chip

Archivmeldung vom 21.11.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.11.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Zur Einführung der neuen elektronischen Reisepässe mit Fingerabdrücken und weiteren biometrischen Merkmalen vor wenigen Tagen bezeichnete Innenminister Schäuble die neuen deutschen elektronischen Pässe (ePass) als fälschungssicher, der Missbrauch der Daten sei ausgeschlossen.

Doch in der "Budapester Erklärung" und durch den erfolgreichen Klonversuch des Computerfachmannes Lukas Grunwald wird klar, dass sich Daten aus den als sicher geltenden Pässen ohne größere Schwierigkeiten auslesen lassen. Mit einfacher Technik war man in der Lage, ohne weiteres an die persönlichen Daten des Passinhabers zu gelangen. Dies ist so gefährlich, weil man den ePass dafür nicht einmal in die Hand nehmen muss, er kann aus der Jacke oder einer Tasche heraus einfach und bequem auch aus einigen Metern Entfernung ausgelesen werden und der Identitäts- und Datendiebstahl bleibt unbemerkt!

Unter dem Motto: "Keine Chance den Datendieben", bietet die Firma Eusecure Ltd. daher jetzt einen, laut Aussage des Unternehmens, unüberwindbaren und kostengünstigen Schutz für alle Medien mit einem RFID-Chip an, den eShield©. Dieser Schutz soll wirksam das ungewollte Auslesen der Chips ohne die jeweiligen Ausweise oder Karten zu beschädigen oder zu verändern verhindern. So sei auch der neue ePass mit den biometrischen Daten seines Inhabers komplett vor Datendiebstahl und Manipulationen sicher. Seine Funktionsweise wird nicht beeinträchtigt, bei dem Auslesen durch autorisierte Stellen stehen alle Daten komplett zur Verfügung. Der Schutz gilt auch für Bahncards, Keycards und diverse Tickets. eShield© ist der unkomplizierte und preiswerte Schutz vor Missbrauch persönlicher Daten. Die in verschiedenen Ausstattungsvarianten erhältliche Schutzhülle schirmt, laut Firmenaussage, Pässe, Identitätskarten, Zugangs- und Zeiterfassungskarten sowie andere Karten mit RFID-Chip Technologie durch eine im Inneren befindliche Metalllegierung wirkungsvoll ab und verhindert so das unkontrollierte Auslesen - einfach, sicher und ökologisch unbedenklich.

Datenschutzbeauftragte des Bundes und der Länder empfehlen für die neue Generation der ePässe, die jetzt ausgegeben wird, "den ePass durch eine Schutzhülle (Faraday'scher Käfig) zusätzlich zu sichern."

Quelle: Pressemitteilung Eusecure Ltd.

Anmerkung der Redaktion:
Wir haben den eShield© getestet den Bericht und ein Video dazu finden Sie hier.


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte einige in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige