Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wissenschaft US-Ingenieure entwickelten täuschend echten Roboter-Delfin

US-Ingenieure entwickelten täuschend echten Roboter-Delfin

Archivmeldung vom 20.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Bild: Screenshot Youtube
Bild: Screenshot Youtube

Das US-Unternehmen Edge Innovations hat Roboter-Delfine erschaffen, die künftig möglicherweise ihre natürlichen Vorbilder in Meeresparks ersetzen werden. Dies schreibt das russische online Magazin "Sputnik".

Weiter heißt es auf der deutschen Webseite: "Die in Kalifornien entwickelte Maschine wiegt 250 Kilogramm und ist gut zweieinhalb Meter lang. Solch ein ferngesteuerter Delfin kostet zwischen drei und fünf Millionen US-Dollar.

Milliardenindustrie

Nach der Einschätzung des Gründers und CEO von Edge Innovations, Walt Conti, leben derzeit etwa 3.000 Delfine in Gefangenschaft, die mehrere Milliarden Dollar einbringen – einfach nur für Delfin-Erlebnisse.

„Es gibt also offensichtlich ein Bedürfnis, Delfine zu lieben und etwas über sie zu lernen“, zitiert die Nachrichtenagentur Reuters den Firmenchef. „Wir wollen diesen Appetit stillen, dabei aber andere Möglichkeiten anbieten.“

Die Entwickler wollen ebenso künstliche Weiße Haie für Meeresparks oder sogar Kreaturen aus dem Jurazeitalter erschaffen."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte biogas in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige