Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wissenschaft Echte oder falsche Reliquie?

Echte oder falsche Reliquie?

Archivmeldung vom 19.11.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.11.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

P.M. HISTORY hat die Geschichte der "I.N.R.I."-Tafel vom Kreuz Christi untersucht - und kommt zu erstaunlichen Ergebnissen.

Die römische Kirche Santa Croce in Gerusalemme beherbergt einige der wertvollsten Reliquien des Christentums, darunter Splitter vom Kreuz Christi, einen Nagel und ein Stück der Kreuztafel. Der Legende nach soll sie die Mutter von Kaiser Konstantin - die später heilig gesprochene Helena - im 4. Jahrhundert aus Palästina mitgebracht haben. Ob die Tafel tatsächlich echt ist, darüber streiten Experten seit langem. P.M. HISTORY hat die Kreuztafel in Augenschein genommen und die "I.N.R.I."-Inschrift zusammen mit dem Althistoriker Armin U. Stylow untersucht. Das spektakuläre Ergebnis: Die Reliquie stammt nicht aus der Zeit Jesu, sondern sie wurde erst 1000 Jahre später angefertigt!

Diese und viele weitere neue Erkenntnisse über bisher ungelöste Rätsel lesen Interessierte jetzt im großen Sonderteil "Jesus - Mensch, Prophet oder Gottessohn?" in der aktuellen Ausgabe von P.M. HISTORY. Der Sonderteil beschäftigt sich u.a. mit den Vorfahren Jesu, dem historischen Jesus und dem umstrittenen Verhältnis zu seiner Lieblingsjüngerin Maria Magdalena.

Quelle: Pressemitteilung P.M. History

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bistum in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen