Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wissenschaft Neue Rekordzahl bei den Studienanfängern

Neue Rekordzahl bei den Studienanfängern

Archivmeldung vom 16.10.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.10.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Jens Brehl

1750 Studierende und Gasthörer haben sich zum Wintersemester 2007/08 neu für die Studiengänge und -angebote der Universität Erfurt eingeschrieben. Damit kann die Universität erneut eine Steigerungsrate von über 15% bei den Studienanfängern verbuchen.

Noch höheren Zuwachs verzeichnen die nunmehr vollständig akkreditierten BA- und MA-Programme. Bereits mehr als 4500 Studierende betreut die Erfurter Reformuniversität damit zu Beginn ihres neunten Studienjahres.

Zur feierlichen Immatrikulation am morgigen Mittwoch (17.10.2007), um 16 Uhr im Audimax an der Nordhäuser Straße sind alle Erstsemester herzlich eingeladen. Gespannt sein darf man auf die neue Form der Festansprache, moderiert von den zwei Radio F.R.E.I. - Redakteuren Carsten Rose und Roman Pastuschka.

Ein besonderer akademischer Glanzpunkt erwartet Erstsemester und Gäste zum Abschluss der Veranstaltung mit der Verleihung des diesjährigen Dalberg-Preises. Die hohe Auszeichnung für Spitzenleistungen der transdisziplinären Nachwuchsforschung wird gemeinsam vergeben von der Akademie der gemeinnützigen Wissenschaften zu Erfurt e.V. und den Thüringer Universitäten.

Quelle: Pressemitteilung Universität Erfurt


Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte oliv in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige