Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wissenschaft Es ist nicht egal, in welcher Farbe man sich etwas Wichtiges markiert

Es ist nicht egal, in welcher Farbe man sich etwas Wichtiges markiert

Archivmeldung vom 19.06.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.06.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: flown / pixelio.de
Bild: flown / pixelio.de

Wer sich Wichtiges rot markiert, behält es besonders gut im Gedächtnis. Das folgert die "Apotheken Umschau" aus einer Studie der Universität Regensburg.

Wissenschaftler zeigten Studienteilnehmern in mehreren Versuchen Objekte in Rot, Grün, Blau und Gelb. Anschließend prüften sie, wie gut sie sich diese gemerkt hatten. Fazit: Am besten konnten sich die Teilnehmer an die Farbe von roten und auch gelben Dingen erinnern. Bei Blau war das Ergebnis mittelmäßig und bei Grün vergleichsweise schlecht. Das galt unabhängig von der Art der Objekte, etwa ob es sich um Wörter oder Bilder handelte.

Quelle: Wort und Bild - Apotheken Umschau (ots)

Videos
Arizona Wilder (hier auf deutsch)
David Icke & Arizona Wilder auf deutsch: Enthüllungen einer Muttergottheit!
Symbolbild
Die "Plandemie" und weitere Gaunereien
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte knute in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen