Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wissenschaft US-Raumfähre "Endeavour" zu letztem Flug ins All gestartet

US-Raumfähre "Endeavour" zu letztem Flug ins All gestartet

Archivmeldung vom 16.05.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.05.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Fabian Pittich
Die Raumfähre Endeavour bei einem früheren Start der Mission STS-99 Bild: de.wikipedia.org
Die Raumfähre Endeavour bei einem früheren Start der Mission STS-99 Bild: de.wikipedia.org

Das US-Space-Shuttle "Endeavour" ist am Montag zu seinem letzten Flug zur Internationalen Raumstation (ISS) aufgebrochen. Die Raumfähre hob um 14:56 Uhr deutscher Zeit vom Space Center im US-Bundesstaat Florida ab.

Der Start war ursprünglich auf den 29. April geplant gewesen, musste aber wegen technischer Probleme verschoben werden. Der letzte Flug soll insgesamt 16 Tage dauern. Die Besatzung soll einen 1,3 Milliarden Euro teuren Teilchendetektor zur ISS bringen. Das mehrere Tonnen schwere Gerät soll dazu beitragen, mehr über den Urknall zu erfahren, so die NASA. 600 internationale Experte haben den Detektor, der bis 2020 im Einsatz sein soll, entwickelt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte muscat in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige