Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft So hat sich Onlineshopping während der Corona-Krise verändert

So hat sich Onlineshopping während der Corona-Krise verändert

Archivmeldung vom 02.06.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.06.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: "obs/CHECK24 GmbH/CHECK24.de"
Bild: "obs/CHECK24 GmbH/CHECK24.de"

Die schrittweisen Lockerungen der Corona-Maßnahmen und das schöne Wetter ziehen die Menschen verstärkt nach draußen. Das zeigt sich auch in ihrem Verhalten beim Onlineshopping. So stehen aktuell besonders Fahrradteile wie Reifen oder Sättel hoch im Kurs: Im Vergleich zum Beginn der Pandemie versechsfachte sich die Zahl der Bestellungen im CHECK24 Shoppingbereich.

Auch die Nachfrage nach Fahrradzubehör (+181 Prozent) und Fahrradkleidung (+156 Prozent) stieg deutlich an.* Verbraucher rüsten außerdem für ihren Balkon und Garten auf: Artikel wie Grills oder Gartenwerkzeuge wurden dreieinhalb Mal häufiger bestellt.

Sinkende Nachfrage nach Kraftsportartikeln, Konsolen, Videospielen und Homeoffice-Produkten

Die Produkte, deren Nachfrage im Verlauf der Corona-Pandemie am stärksten gesunken ist, sind häufig Artikel, die zu Beginn besonders beliebt waren. Die Nachfrage nach Kraftsportprodukten und Tischtennisplatten beispielsweise schoss in den ersten Tagen der Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen nach oben, ist inzwischen aber mehr als 80 Prozent zurückgegangen.

Einen ähnlichen Rückgang der Bestellungen gab es bei Videospielen und Konsolen - ebenfalls Produktkategorien, die Mitte März besonders begehrt waren. Auch der Bedarf an Homeoffice-Artikeln scheint inzwischen weitgehend gedeckt zu sein. Die Nachfrage z. B. nach Monitoren, Smart Home und WiFi-Zubehör hat sich halbiert.

"Zu Beginn der Corona-Krise haben sich Verbraucher in kürzester Zeit für Freizeitaktivitäten zuhause und fürs Homeoffice eingedeckt", sagt Tobias Tammen, Geschäftsführer Shopping bei CHECK24. "Inzwischen bereiten sich die Menschen darauf vor, in den Sommermonaten viel Zeit draußen zu verbringen und shoppen darum bevorzugt Outdoor-Produkte."

*Vergleichende Betrachtung aller in KW 11 und 12 bzw. KW 12 und KW 20 2020 im Shoppingbereich von CHECK24 getätigten Bestellungen.

Quelle: CHECK24 GmbH (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte status in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige