Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Zeitung: Versicherer Allianz will Gasnetz von Eon übernehmen

Zeitung: Versicherer Allianz will Gasnetz von Eon übernehmen

Archivmeldung vom 13.12.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.12.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Allianz SE
Allianz SE

Das Düsseldorfer Energieunternehmen verhandelt einem Medienbericht zufolge mit dem Versicherer Allianz über den Verkauf von Konzernteilen. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" (Dienstagsausgabe) unter Berufung auf Konzernkreise. Demnach will der Versicherer über seine Beteiligungstochter Allianz Capital Partners (ACP) das 12.000 Kilometer lange Gasnetz des Traditionskonzerns übernehmen.

Die Gespräche seien weit fortgeschritten, verlautet aus Eon-Kreisen. Die Allianz werde dabei vom ehemaligen Ruhrgas-Vorstand Jochen Weise beraten. Damit rückt eine Zerschlagung von Eon Ruhrgas immer näher. Das Ruhrgas-Netz ist das größte deutsche Gasnetz. Durch das Pipeline-System fließt mehr als die Hälfte des in Deutschland verbrauchten Erdgases. Zuvor hatten schon die Eon-Rivalen GDF Suez und RWE ihre Netztöchter ganz oder teilweise an Finanzinvestoren verkauft.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: