Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Rabatte im Automarkt erreichen neues Rekordniveau

Rabatte im Automarkt erreichen neues Rekordniveau

Archivmeldung vom 30.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Rabatte bestimmen den rückläufigen deutschen Automarkt stärker denn je. "Es gibt keine Anzeichen für eine Trendwende, im Gegenteil", sagte Ferdinand Dudenhöffer, Chef des Center Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen, dem "Handelsblatt".

Der Rabattindex des CAR kletterte mit 134 Punkten auf ein Allzeithoch. In den aktuellen CAR-Index, der dem "Handelsblatt" vorliegt, fließen verschiedene Komponenten ein. Danach stieg der Kundenvorteil aus aktuell 465 Sonderaktionen der Hersteller leicht auf 12,9 Prozent. Der durchschnittliche Händlernachlass auf die 30 beliebtesten Modelle sank leicht auf 20,1 Prozent – dafür zog der Anteil der auf Hersteller und Händler angemeldeten Autos um 4,4 Prozentpunkte auf 29,6 Prozent an.

Solche Eigenzulassungen und Rabatte sind problematische Verkaufshilfen, weil sie den Wiederverkaufswert eines Modells auf Dauer schmälern und die Gewinnspanne von Hersteller und Händler belasten. Die Deutschen blieben angesichts der wirtschaftlichen Probleme in Europa und der Unsicherheit über die Zusammensetzung der künftigen Bundesregierung vorsichtig, so Dudenhöffer. Aus Sicht des Branchenkenners kommt ein strukturelles Problem dazu: "Die Autobauer haben noch immer keine Antwort auf die Kaufzurückhaltung der Jüngeren gefunden."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: