Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft VZBV-Chef will Langzeitgarantie für umgerüstete Diesel-Modelle

VZBV-Chef will Langzeitgarantie für umgerüstete Diesel-Modelle

Archivmeldung vom 26.07.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.07.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Diesel: Der Tankeinfüllstutzen für die Harnstofflösung (AdBlue) an einem Audi Q3 2.0 TDI (2014)
Diesel: Der Tankeinfüllstutzen für die Harnstofflösung (AdBlue) an einem Audi Q3 2.0 TDI (2014)

Foto: Kickaffe (Mario von Berg)
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), Klaus Müller, hat von den Autokonzernen eine Langzeitgarantie für umgerüstete Diesel-Modelle gefordert. Die Nachrüstungen müssten zu einem "signifikanten Rückgang" der Schadstoffemission führen, zusätzlich müssten die Hersteller "Garantien für mögliche Folgeschäden der Umrüstung aussprechen", sagte Müller dem "Handelsblatt".

"Halter manipulierter Fahrzeuge müssen entschädigt werden." Müller forderte eine "rasche Umrüstung", um Fahrverbote zu vermeiden. Denn diese würden erneut zulasten der Kunden gehen. "Es waren aber nicht die Kunden, die getrickst haben", sagte Müller. Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) müsse daher die Hersteller endlich in die Verantwortung nehmen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sohn in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige