Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft BGA: Außenhandel flächendeckend angespannt

BGA: Außenhandel flächendeckend angespannt

Archivmeldung vom 08.05.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.05.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

"Nach einem verheerenden ersten Quartal bleibt die Situation auf den Auslandsmärkten flächendeckend angespannt. Jedoch könnten wir im Außenhandel eine Talsohle erreicht haben. Von einer Trendwende zu sprechen wäre bei weiterhin schwachen Exporten und Importen jedoch noch verfrüht. Jetzt ist abzuwarten, wann die Konjunkturpakete ihre Wirksamkeit zeigen."

Dies erklärte Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), heute in Berlin. "Zum ersten Mal seit Oktober 2008 konnten wir im März wieder einen Anstieg des Handelsvolumens verzeichnen. Abzuwarten bleibt, ob sich der leichte Anstieg bei den Auftragseingängen verstetigt. Aus Sicht des BGA ist es nun wichtig, dass wirtschaftspolitisch klar Kurs gehalten wird. Vordringlich bleiben deshalb eine günstige Kreditversorgung und Risikoabsicherung. Vor allem bei der staatlichen Exportkreditversicherung kann die Bundesregierung wirksame Impulse setzen. Hier müssen die Instrumente weiter verbessert werden, damit die staatliche Exportkreditversicherung schneller einspringen kann, wenn sich die privaten Kreditversicherer zurückziehen," so Börner abschließend.

Quelle: BGA

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zitrus in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige